Noch einmal Helden sein

Sonntag, 31.01.2016 | 12:29 Uhr
Das DHB-Team bekommt es im EM-Finale 2016 mit Spanien zu tun
© getty
Advertisement
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 2
Liga ACB
Saskia Baskonia -
Real Madrid (Spiel 4)
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 3
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 4
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 4
NBA
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Viertelfinale
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion

Der Countdown zum EM-Finale zwischen dem DHB-Team und Spanien läuft (17.30 Uhr im LIVETICKER). Wer hatte in den vergangenen Endspielen bessere Nerven? Für wen spricht die Bilanz? Wer sind die besten Torschützen und Vorlagengeber? Und was sagen die Beteiligten? SPOX gibt einen Überblick.

Der Austragungsort

Tauron Arena Krakau, Fassungsvermögen: 14.496

Die Schiedsrichter

Martin Gjeding und Mads Hansen (Dänemark)

Der Weg ins Finale

Deutschland:

Vorrunde: DHB - Spanien 29:32, DHB - Schweden 27:26, DHB - Slowenien 25:21

Hauptrunde: DHB - Ungarn 29:19, DHB - Russland 30:29, DHB - Dänemark 25:23

Halbfinale: DHB - Norwegen 34:33 n.V.

DHB im Finale! Dank Sofa-Held im Wunderland

Spanien:

Vorrunde: ESP - Deutschland 32:29, ESP - Slowenien 24:24, ESP - Schweden 24:22

Hauptrunde: ESP - Dänemark 23:27, ESP - Ungarn 31:29, ESP - Russland 25:23

Halbfinale: ESP - Kroatien 33:29

Direkter Vergleich

DHB-Bilanz gegen Spanien: 61 Spiele, 24 Siege, 5 Remis, 32 Niederlagen

Die letzten fünf Begegnungen:

DHB - ESP 29:32 (EM 2016 in Polen)

DHB - ESP 20:26 (EM-Quali 2015)

DHB - ESP 29:28 (EM-Quali 2015)

DHB - Spanien 24:28 (WM 2013 in Spanien)

DHB - Spanien 23:27 (Super Cup 2011)

Die großen Titel:

Deutschland: 3 Mal Weltmeister (1938, 1978, 2007), 1 Mal Europameister (2004)

Spanien: 2 Mal Weltmeister (2005, 2013)

Die letzten fünf großen Endspiele

Deutschland:

WM 2007 in Deutschland: DHB - Polen 29:24

EM 2004 in Slowenien: DHB - Slowenien 30:25

Olympia 2004 in Athen: DHB - Kroatien 24:26

WM 2003 in Portugal: DHB - Kroatien 31:34

EM 2002 in Schweden: DHB - Schweden 31:33 n.V.

Spanien:

WM 2013 in Spanien: ESP - Dänemark 35:19

EM 2006 in der Schweiz: ESP - Frankreich 23:31

WM 2005 in Tunesien: ESP - Kroatien 40:34

EM 1998 in Italien: ESP - Schweden 23:25

EM 1996 in Spanien: ESP - Russland 22:23

Statistiken EM 2016:

Die besten Torschützen:

Deutschland: Tobias Reichmann (43), Steffen Fäth (27), Fabian Wiede, Steffen Weinhold, Rune Dahmke (alle 19)

Der DHB-Kader im Überblick

Spanien: Valero Rivera (47), Victor Tomas (28), Julen Aguinagalde (21)

Die besten Assistgeber:

Deutschland: Steffen Weinhold (28), Steffen Fäth (27), Fabian Wiede, Christian Dissinger (beide 17)

Spanien: Raul Entrerrios (28), Alex Dujshebaev (18), Antonio Garcia (16)

Die Dauerbrenner:

Deutschland: Andreas Wolff (325 Minuten Einsatzzeit), Tobias Reichmann (315), Rune Dahmke (313)

Der spanische Kader im Überblick

Spanien: Victor Tomas (348 Minuten Einsatzzeit), Jorge Maqueda (278), Valero Rivera (243)

Die Allestreffer:

Deutschland: Johannes Sellin (3 von 3 Würfen, 100 Prozent), Erik Schmidt (12 von 14, 86 Prozent), Tobias Reichmann (43 von 52, 83 Prozent)

Spanien: Gedeon Guardiola (6 von 6 Würfen, 100 Prozent), Cristian Ugalde (10 von 11, 91 Prozent), Julen Aguinagalde (21 von 26, 81 Prozent)

Die Torhüter:

Deutschland: Andreas Wolff (65 von 191, 34 Prozent), Carsten Lichtlein (17 von 73, 23 Prozent)

Spanien: Arpad Sterbik (49 von 146, 34 Prozent), Gonzalo Perez de Vargas (35 von 121, 29 Prozent)

Die Trainer

Dagur Sigurdsson (Bundestrainer)

Stationen als Trainer: Wakunaga Hiroshima (Spielertrainer), A1 Bregenz (Spielertrainer), Nationaltrainer Österreich, Füchse Berlin

Erfolge als Trainer: 4 Mal österreichischer Meister, 2 Mal österreichsicher Pokalsieger, 1 Mal DHB-Pokalsieger, 1 Mal EHF-Pokalsieger

Manuel Cadena (Nationalcoach Spanien)

Stationen als Trainer: Leganes, Naranco, Teka Cantabria Santander, BM Valladolid, Ademar Leon, FC Barcelona, BM Granollers, Wisla Block

Erfolge als Trainer: 2 Mal Sieger Copa ASOBAL, 3 Mal Europapokal der Pokalsieger, 1 Mal spanischer Meister, 1 Mal Sieger Copa del Rey

Das sagen die Beteiligten

Dagur Sigurdsson: "Spanien hat sehr erfahrene Spieler, eine starke Abwehr und super Torhüter. Wenn wir im Angriff einen zehnminütigen Blackout haben, dann strafen sie es mit vier, fünf Toren. Dann ist es vorbei. Das haben wir im ersten Spiel gesehen. Wir sind in der Underdog-Rolle, das liegt uns ganz gut. Ich habe ein gutes Feeling."

Rune Dahmke (Linksaußen Deutschland): "Viel größer kann die Vorfreude nicht sein. Wir haben in diesem Turnier gezeigt, dass wie eine Mannschaft sind, die immer alles reinlegt. Jetzt wollen wir die letzte Hürde natürlich auch noch nehmen."

Carsten Lichtlein (Torhüter und Kapitän Deutschland): "Wir wollen es auf jeden Fall besser machen als in der Vorrunde. Jeder will nun seinen Traum verwirklichen. Dafür werden wir als Team alles geben."

Andreas Wolff (Torhüter Deutschland): "Revanchegelüste sind nicht unser primärer Antrieb. Wir wollen Europameister werden, das ist Hauptziel. Und wenn wir dann noch Revanche nehmen können, dann ist das ein positiver Beigeschmack."

Bob Hanning (DHB-Vizepräsident): "Es gibt keine Revanchegelüste, sondern nur das Gelüst, mit der Goldmedaille nach Hause zu fahren. Wir haben als Außenseiter die Leichtigkeit, die die Spanier nicht haben. Sie müssen dieses Spiel gewinnen."

Joan Canellas (Spielmacher Spanien): "Es wird sehr schwer, aber ich hoffe, dass wir es diesmal schaffen. Wir sind nicht mehr so jung und haben nicht mehr so viel Zeit. Die Deutschen haben noch genug Zeit."

Victor Tomas (Rechtsaußen Spanien): "Sie sind gefährlicher als im ersten Spiel. Sie haben durch die vielen Siege ein unheimliches Selbstvertrauen, obwohl sie ohne viele Schlüsselspieler auskommen müssen. Die Jungs spielen einen schönen Handball und verdienen es, im Finale zu stehen."

Alles zur EM 2016

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung