Golf

Woods büßt Führung ein

SID
Samstag, 12.11.2011 | 11:27 Uhr
Tiger Woods hat bei der Australian Open sechs Schläge Rückstand auf die Spitze
© Getty

Der schwächelnde Superstar Tiger Woods hat bei der Australian Open in Sydney seine "Halbzeit"-Führung eingebüßt. Der 35 Jahre alte Kalifornier fiel auf den achten Platz zurück.

Woods, der im November 2009 in down under (Melbourne) seinen letzten Turniersieg gefeiert hatte, spielte am Samstag nach drei Auftaktbogeys nur eine 75 und fiel mit insgesamt 210 Schlägen auf den achten Platz zurück.

"Ich hatte einen furchtbaren Start. Ich hätte ohne Probleme eine lockere 71 spielen können, aber ich habe vor allem die Par-5-Löcher schlecht gespielt. Wenn ich die Par-5s besser spiele und ein paar Putts loche, ist es eine Runde mit eins oder zwei unter Par. Aber ich habe absolut nichts gelocht", sagte Woods.

Woods mit 34 Putts

Tiger notierte in Runde drei nur zwei Birdies und benötigte 34 Putts. Der ehemalige Weltranglistenerste, der im Ranking inzwischen auf Position 58 abgerutscht ist, denkt aber auch nach der 75 noch an den Sieg.

"Wenn ich in der Finalrunde gute erste neun Löcher spiele, habe ich noch eine Chance. Auf den zweiten Neun gibt es ein paar einfache Löcher, da kann noch alles passieren", so Woods.

Einen deutlich besseren Tag erwischte der Australier John Senden. Der Sieger von 2006 egalisierte mit einer 63 nach sieben Birdies und einem Eagle den Platzrekord und setzte sich mit 204 Schlägen an die Spitze vor seinem Landsmann Jason Day (205), der an seinem 24. Geburtstag mit einer 68 ins Clubhaus kam.

Die Golf-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung