wird geladen

Braunschweig hält Anschluss

SID
Sonntag, 04.10.2015 | 15:23 Uhr
Mann des Spiels war Mirko Boland (M.), der für seine Braunschweiger einen Doppelpack schnürte
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Dank eines Doppelpacks von Mirko Boland hält Eintracht Braunschweig in der 2. Liga weiter den Anschluss an die Aufstiegsplätze. Sechs Tage nach der 0:1-Heimniederlage gegen die SpVgg Greuther Fürth kamen die Niedersachsen gegen Union Berlin vor eigenem Publikum zu einem hart erkämpften 2:1 (1:1)-Sieg.

Vor 22.590 Zuschauern im fast ausverkauften Eintracht-Stadion brachte Mittelfeldspieler Boland die Gastgeber per Kopfball in der 16. Minute in Führung. Der 28-Jährige war nach einem Freistoß von Salim Khelifi erfolgreich. Elf Minuten vor dem Abpfiff traf Boland mit einem sehenswerten Volleyschuss.

Das Spiel im RE-LIVE

Für den zwischenzeitlichen Ausgleich hatte der Ex-Braunschweiger Benjamin Kessel per Strafstoß in der 27. Minute gesorgt. Vorausgegangen war ein Foul von Eintracht-Torhüter Rafal Gikiewicz am Berliner Sören Brandy.

In einer kampfbetonten Partie standen allerdings auch die Gäste mehrfach dicht vor einem zweiten Torerfolg.

Braunschweig - Union: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung