3. Liga, 12. Spieltag

Dresden marschiert weiter

SID
Samstag, 03.10.2015 | 16:12 Uhr
Dynamo Dresden feierte in Rostock den achten Sieg in Folge
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Dynamo Dresden bleibt in der 3. Liga das Maß aller Dinge. Die Sachsen setzen ihre Siegesserie mit dem 3:1 (1:0) auch im Prestigeduell bei Hansa Rostock fort und bauten die Tabellenführung auf neun Punkte aus. Es war der achte Sieg in Folge für die Sachsen.

Verfolger Preußen Münster (23 Zähler) kam beim Zweitliga-Absteiger VfR Aalen über ein 0:0 nicht hinaus, während der FSV Mainz 05 (20) das Duell der Bundesliga-Reserveteams bei Werder Bremen mit 1:2 (1:0) verlor.

Auf Rang drei verbesserte sich deshalb die SG Sonnenhof-Großaspach (20) durch den souveränen 4:0 (1:0)-Erfolg bei den Stuttgarter Kickers.

Nico Hartmann (14.) erzielte den Führungstreffer für Dresden, Rostocks Christian Dorda (75., Eigentor) sowie José Ikeng (90.) machten schließlich den zehnten Saisonsieg von Dynamo perfekt. In der Nachspielzeit traf noch Pascal Testroet für die Gastgeber.

Höchste Sicherheitsvorkehrungen in Rostock

Zufrieden zeigte sich die Rostocker Polizei vor dem Anpfiff des Spiels. Es habe nur einen Vorfall auf dem Parkplatz der A19 gegeben, bestätigte eine Polizeisprecherin auf SID-Anfrage.

Für die Partie der beiden Ex-Bundesligisten galten höchste Sicherheitsvorkehrungen der Polizei.

Für Mainz traf Julian Derstroff (14.) zum 1:0, bevor Todor Nedelew per Eigentor (52.) und Marcel Hilßner (71., Foulelfmeter) das Spiel zugunsten der Bremer zum zweiten Saisonsieg drehten.

In Stuttgart sorgten Maximilian Dittgen (23.) und Timo Röttger (56.) schon früh für die Vorentscheidung zugunsten von Großaspach. Michele Rizzi (74., Foulelfmeter) sowie Sebastian Schieck (8.) schraubten das Ergebnis noch in die Höhe.

Fortuna Köln auf letztem Tabellenplatz

Wichtige Punkte im Kampf um einen Spitzenplatz verlor Zweitliga-Absteiger Erzgebirge Aue (19) mit dem 0:1 (0:0) im zweiten Ost-Duell der Runde beim Halleschen FC. Sören Bertram entschied die Begegnung in der 87. Minute.

Bei Fortuna Köln (neun Punkte) setzte sich die Niederlagenserie fort. Mit dem 0:3 (0:2) auf eigenem Platz gegen die ebenfalls zuvor seit fünf Begegnungen erfolglosen Würzburger Kickers rutschten die Rheinländer auf den letzten Tabellenplatz ab und übernahmen das Schlusslicht von den punktgleichen Bremern.

Die 3. Liga in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung