wird geladen

2. Liga - 20. Spieltag

Dämpfer für KSC - FCI-Serie hält

SID
Sonntag, 09.02.2014 | 15:27 Uhr
Der KSC muss sich vorerst von den Aufstiegsrängen verabschieden
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Man City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Man United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Serie A
Palmeiras -
Sao Paulo
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
Premier League
West Brom -
Stoke (Delayed)
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Der Karlsruher SC hat auf seinem Weg Richtung Bundesliga einen kleinen Dämpfer hinnehmen müssen. Die Badener blieben zwar auch im zehnten Spiel in Folge ungeschlagen, kamen am 20. Spieltag gegen den FC Ingolstadt aber nicht über ein mageres 1:1 (1:1) hinaus und verloren auf den Relegationsplatz zwei wichtige Punkte.

Ingolstadt demonstrierte dagegen einmal mehr seine Auswärtsstärke und holte im Abstiegskampf einen wichtigen Zähler.

Koen van der Biezen brachte die Gastgeber in der 20. Minute in Führung. Moritz Hartmann glich kurz vor der Pause (43.) für Ingolstadt aus, das zuletzt am 22. September (1:4 in Frankfurt) auswärts verloren und seitdem in sieben Begegnungen vier Siege geholte hatte. In einer hektischen Schlussphase sahen noch Dimitrij Nazarov (90./Unsportlichkeit) vom KSC und Almog Cohen (90./Tätlichkeit) vom FCI die Rote Karte.

Im ersten Spiel seit Dezember war beiden Teams vor 14.010 Zuschauern die lange Pause deutlich anzumerken. In einer kampfbetonten, spielerisch aber mäßigen Partie gab es viele Ungenauigkeiten - und nicht allzu viele Höhepunkte. Der KSC wäre in der 18. Minute beinahe in Führung gegangen, als der Ingolstädter Pascal Groß eine Ecke von Selcuk Alibaz verlängerte, Ramazan Özcan aber abwehren konnte.

Durchwachsene Darbietung beider Teams

Keine Chance hatte der FCI-Keeper kurz darauf beim platzierten Schuss von van der Biezen, der nach überlegter Kopfballvorlage von Rouwen Hennings sein siebtes Saisontor erzielte.

Ingolstadt zeigte sich aber keineswegs geschockt und kam noch vor dem Wechsel zum Ausgleich. Die KSC-Defensive machte beim Abstauber von Hartmann keine gute Figur. Nach dem Wechsel blieb die Partie ausgeglichen, an der meist durchwachsenen Darbietung beider Teams änderte sich aber nichts. Die beste Möglichkeit für den KSC hatte noch Dennis Kempe (70.). Zudem klärte Rogers bei einem Schuss von Alibaz in höchster Not (76.).

Beim KSC verdienten sich Hennings und van der Biezen die besten Noten. Bei Ingolstadt konnten Hartmann und Caiuby noch am ehesten überzeugen.

Karlsruher SC - FC Ingolstadt 04: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung