2. Liga - 13. Spieltag

Fortuna: Erst Rückstand, dann Schützenfest

SID
Sonntag, 30.10.2011 | 15:25 Uhr
Sascha Rösler von Fortuna Düsseldorf zeigte einmal mehr eine bärenstarke Leistung
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
2. Liga
Fr21:00
Die Highlights des Freitagsspiels
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Fortuna Düsseldorf hat vorerst wieder die Spitze der 2. Bundesliga erklommen. Die Mannschaft von Trainer Norbert Meier gewann dank einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit mit 5:2 (1:2) beim FSV Frankfurt und bleibt damit auch nach dem 13. Spieltag ungeschlagen.

Für Düsseldorf war es der vierte Pflichtspielsieg in Folge. Insgesamt hat die Fortuna, die am Montag durch die SpVgg. Greuther Fürth wieder von Platz eins verdrängt werden kann, saisonübergreifend seit nunmehr 20 Begegnungen nicht mehr verloren. Frankfurt ist nach der vierten Niederlage in Serie dagegen im Tabellenkeller angekommen.

"Bis zur 66. Minute haben wir alles richtig gemacht. Dann haben wir wir unsere taktische Linie verlassen - das ärgert mich", sagte Frankfurts Trainer Hans-Jürgen Boysen.

"Die Mannschaft hat sich in der Pause fest vorgenommen, das Spiel zu drehen. Und wie sie das gemacht hat, war bemerkenswert", meinte Fortunas Sportchef Wolf Werner.

Rösler, Beister mit Doppelpacks

Ersatzkapitän Sascha Rösler in der 16. Minute sowie per Foulelfmeter in der 55. Minute, Sascha Dum (66.) und Maximilian Beister (82./85.) wahrten Düsseldorfs Nimbus der Unbesiegbarkeit.

Der FSV war durch seinen neuen Spielführer Zafer Yelen (13.) und Macauley Chrisantus (20.) zweimal in Führung gegangen.

Ohne Lambertz und Langeneke

Düsseldorf musste fünf Tage nach dem 3:0 im DFB-Pokal gegen 1860 München ohne den gelb-gesperrten Kapitän Andreas Lambertz und Abwehrchef Jens Langeneke auskommen, der mit Rückenproblemen zu Beginn nur auf der Bank saß.

Bei Frankfurt hatte Trainer Hans-Jürgen Boysen nach dem 0:3 im DFB-Pokal bei Erstligist VfB Stuttgart drei Änderungen vorgenommen. Unter anderem stand Patric Klandt für Michael Langer wieder im Tor.

Björn Schlicke, der am Freitag seine Kapitänsbinde an Yelen abgetreten hatte, rutschte aus der Startelf.

FSV Frankfurt - Fortuna Düsseldorf: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung