Donnerstag, 27.02.2014

2. Liga, 23. Spieltag: Freitagsspiele

Meier-Debüt im Wohnzimmer

Am 23. Spieltag kehrt Norbert Meier in seinem ersten Spiel als neuer Trainer von Arminia Bielefeld zu Fortuna Düsseldorf zurück. Energie Cottbus hofft unter Jörg Böhme auf einen Aufschwung im Spiel gegen den 1. FC Kaiserslautern. Der SC Paderborn bekommt es mit dem VfL Bochum zu tun.

Norbert Meier kehrt zurück ins Trainergeschäft
© getty
Norbert Meier kehrt zurück ins Trainergeschäft

Fortuna Düsseldorf - Arminia Bielefeld (Fr., 18.30 Uhr im LIVE-TICKER)

Von 2008 bis 2013 war Norbert Meier Trainer in Düsseldorf. Nun kehrt der 55-Jährige bei seinem Debüt als Arminia-Coach an die alte Wirkungsstätte zurück. "Da, wo du dein Wohnzimmer hattest, das erste Spiel zu bestreiten, ist schon etwas ganz Besonderes", sagte Meier dem "Kicker".

Geschenke kann er dabei aber nicht verteilen. Bielefeld ist schließlich Vorletzter, der Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz beträgt fünf Zähler und aus den vergangenen vier Partien holte der Aufsteiger unter Trainer Stefan Krämer nur einen Punkt. "Wir fahren hin, um mit der Arminia zu gewinnen", stellte Meier klar.

Verzichten müssen die Bielefelder dabei auf den rotgesperrten Patrick Schönfeld. Bei der Fortuna fehlt Martin Latka aufgrund einer Gelbsperre. Auch für Düsseldorf lief es übrigens zuletzt nicht wirklich rund. Die Bilanz des neuen Trainers Lorenz-Günther Köstner: Drei Spiele, drei Unentschieden.

Energie Cottbus - 1. FC Kaiserslautern (Fr., 18.30 Uhr im LIVE-TICKER)

Auch in Cottbus gibt es ein Debüt. Jörg Böhme sitzt nach der Entlassung von Stephan Schmidt erstmals als Chefcoach auf der Energie-Bank, Rene Rydlewicz assistiert ihm. "Wir sind zweifellos in der Außenseiterrolle", meinte Böhme. Trotzdem sind die Lausitzer zum Siegen verdammt, wenn es doch noch etwas mit dem Klassenerhalt werden soll. Der Rückstand auf den Relegationsplatz beträgt bereits acht Punkte.

Die Top-Torjäger der 2. Liga 2014/15
Rang 16: Srdjan Lakic vom 1. FC Kaiserslautern (6 Tore)
© getty
1/5
Rang 16: Srdjan Lakic vom 1. FC Kaiserslautern (6 Tore)
/de/sport/diashows/zweite-liga/torjaeger-2013-2014/bilder-der-besten-knipser-torschuetzen-angreifer-stuermer-srdjan-lakic-rubin-okotie-jakub-sylvestr-ilir-azemi-havard-nielsen.html
Rang 5: u.a. Rubin Okotie von 1860 München (13 Tore)
© getty
2/5
Rang 5: u.a. Rubin Okotie von 1860 München (13 Tore)
/de/sport/diashows/zweite-liga/torjaeger-2013-2014/bilder-der-besten-knipser-torschuetzen-angreifer-stuermer-srdjan-lakic-rubin-okotie-jakub-sylvestr-ilir-azemi-havard-nielsen,seite=2.html
Rang 5: u.a. Charlison Benschop von Fortuna Düsseldorf (13 Tore)
© getty
3/5
Rang 5: u.a. Charlison Benschop von Fortuna Düsseldorf (13 Tore)
/de/sport/diashows/zweite-liga/torjaeger-2013-2014/bilder-der-besten-knipser-torschuetzen-angreifer-stuermer-srdjan-lakic-rubin-okotie-jakub-sylvestr-ilir-azemi-havard-nielsen,seite=3.html
Rang 3: Philipp Hofmann vom 1. FC Kaiserslautern (1 Tor)
© getty
4/5
Rang 3: Philipp Hofmann vom 1. FC Kaiserslautern (1 Tor)
/de/sport/diashows/zweite-liga/torjaeger-2013-2014/bilder-der-besten-knipser-torschuetzen-angreifer-stuermer-srdjan-lakic-rubin-okotie-jakub-sylvestr-ilir-azemi-havard-nielsen,seite=4.html
Rang 10: u.a. Havard Nielsen von Eintracht Braunschweig (8 Tore)
© getty
5/5
Rang 10: u.a. Havard Nielsen von Eintracht Braunschweig (8 Tore)
/de/sport/diashows/zweite-liga/torjaeger-2013-2014/bilder-der-besten-knipser-torschuetzen-angreifer-stuermer-srdjan-lakic-rubin-okotie-jakub-sylvestr-ilir-azemi-havard-nielsen,seite=5.html
 

Cottbus wartet mittlerweile seit dem 27. September 2013 auf einen Sieg. Gut möglich, dass Böhme im Sturm auf Boubacar Sanogo setzen wird, der 2014 noch nicht ein einziges Mal in der Startelf stand. Fehlen werden den Gastgebern Steffen Bohl (Schulterverletzung) und Julian Börner (Rotsperre).

Der FCK muss ohne den gelbgesperrten Chris Löwe auskommen - und steht genau wie Cottbus unter Druck. Zuletzt setzte es zwei Niederlagen in Folge, Kaiserslautern ist mit zwei Punkten Rückstand auf Rang drei nur Siebter. "Wenn wir so weiterspielen, erreichen wir unser Ziel am Ende nicht", sagte Coach Kosta Runjaic. Das Ziel lautet Aufstieg.

SC Paderborn 07 - VfL Bochum (Fr., 18.30 Uhr im LIVE-TICKER)

Bei den vergangenen drei Auftritten in Paderborn erzielte Bochum nicht ein einziges Tor. Es stellt sich die Frage, warum sich für den VfL mit der schwächsten Offensive der Liga (20 Treffer) daran ausgerechnet jetzt etwas ändern sollte? "Wenn wir jeden Tag über unsere Angriffsmisere reden, wird es nicht besser", stellte VfL-Coach Peter Neururer klar: "Die Jungs sind bereit, alles dafür zu tun, um diese Problematik aus der Welt zu schaffen."

Immerhin: Außer Paul Freier (Knieprellung) stehen Bochum alle Mann zur Verfügung. Leicht wird es dennoch nicht. Schließlich ist der SCP eines der Überraschungsteams der laufenden Saison. Der Rückstand auf einen direkten Aufstiegsplatz beträgt gerade einmal einen Punkt, keine Mannschaft holte in der Rückrunde bisher mehr Zähler als Paderborn (13).

Die Euphorie ist also groß. Vielleicht äußerte sich Trainer Andre Breitenreiter genau deshalb eher zurückhaltend: "Bochum ist eine starke Kontermannschaft. Niemand darf erwarten, dass wir den VfL aus dem Stadion schießen."

Der 23. Spieltag im Überblick


Diskutieren Drucken Startseite
15. Spieltag
16. Spieltag

2. Liga, 15. Spieltag

2. Liga, 16. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.