Bruchhagen: "Hätte früher eingreifen müssen"

SID
Mittwoch, 01.06.2011 | 12:32 Uhr
Heribert Bruchhagen kritisiert das Verhalten der Eintracht-Spieler während der Saison
© Getty
Advertisement
Primera División
Girona -
Espanyol
Serie A
Cagliari -
Bologna
Premier League
Arsenal -
West Ham
Ligue 1
Nizza -
Montpellier
Serie A
Udinese -
Crotone
Serie A
Chievo Verona -
Inter Mailand
Serie A
Lazio -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
FC Turin
Premier League
ZSKA Moskau -
FK Krasnodar
Primera División
Malaga -
Real Sociedad
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
St. Etienne -
Troyes
Premier League
Man City -
Swansea
First Division A
Brügge -
Lüttich
Primera División
Las Palmas -
Alaves
Premier League
Stoke -
Burnley (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Real Betis
Serie A
Juventus -
Neapel
Ligue 1
Bordeaux -
PSG
Superliga
Boca Juniors -
Newell's Old Boys
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Serie A
Juventus -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)

Bundesliga-Absteiger Eintracht Frankfurt ist in der vergangenen Saison vor allem an sich selbst gescheitert. So sieht es zumindest Klub-Boss Heribert Bruchhagen.

Selbstzufriedenheit und fehlendes "Wir-Gefühl" machte der Vorstandsvorsitzende im Gespräch mit der "Bild"-Zeitung als Hauptgründe für den sang- und klanglosen Abstieg aus der Bundesliga aus.

"Das Gefühl, dass hier alles wunderbar ist, hat die Spieler möglicherweise nicht mehr krisenresistent gemacht", sagte der 62-Jährige, der sich aber auch eine Mitschuld am Niedergang von Eintracht Frankfurt gab. "Ich hätte früher massiv eingreifen müssen."

Als Beispiel nannte Bruchhagen, dass sich abends im Mannschaftshotel nur sechs Spieler das Abendspiel der Bundesliga angesehen hätte: "Ich erwarte von jedem Bundesligaspieler, dass er sich jeden Schnipsel anschaut."

Daum-Verpflichtung kein Fehler

Die Verpflichtung von Trainer Christoph Daum, der sieben Spieltag vor Schluss als Retter kam und am Ende ohne einen Sieg die Segel strich, war für Bruchhagen kein Fehler. "Überhaupt nicht. Daum hat ganz exzellent gearbeitet: Akribisch, fleißig, konzentriert", sagte Bruchhagen. "Ich kann ihm keinen Vorwurf machen."

Mit einem großen personellen Umbruch soll jetzt der sofortige Wiederaufstieg gelingen. Bruno Hübner wurde als Sportdirektor, Armin Veh als neuer Trainer verpflichtet. Bruchhagen, der zuvor acht Jahre lang alleine für die sportlichen Belange der Eintracht verantwortlich gewesen war, gibt Teilkompetenzen ab.

Der Kader von Eintracht Frankfurt im Überblick

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung