Fussball

Frankfurts Maik Franz im Visier von Felix Magath

Von SPOX
Frankfurts Maik Franz steht offenbar vor einem Wechsel zum VfL Wolfsburg
© Getty

Felix Magath will in der Defensive des VfL Wolfsburg ordentlich aufrüsten. Vor allem Maik Franz von Eintracht Frankfurt ist ein heißer Kandidat, es soll bereits Gespräche gegeben haben. Zudem ist Christian Fuchs aus Mainz ist ein Thema, wenngleich auch kein günstiges.

Das Innenverteidiger-Duo Arne Friedrich und Simon Kjaer machte in der abgelaufenen Saison nicht immer die beste Figur. Vor allem von Kjaer hatte man sich in Wolfsburg mehr erhofft.

Nun sucht Felix Magath nach Verstärkung für das Abwehrzentrum. Neben Nürnbergs Andreas Wolf, der bereits erklärte, dass ihn "Wolfsburg reizen" würde, stehen nun offenbar Pedro Geromel (1. FC Köln) und Maik Franz (Eintracht Frankfurt) auf der Liste.

Gespräche zwischen Magath und Maik Franz

Franz ist nach dem Abstieg von Eintracht Frankfurt ablösefrei auf dem Markt. Dem "Kicker" zufolge soll sich der 27-Jährige bereits mit seinem Berater Jörg Neubauer und Felix Magath zu Gesprächen getroffen haben. Bereits von 2001 bis 2006 stand Franz in Wolfsburg unter Vertrag.

Der Kontrakt von Geromel in Köln läuft zwar noch bis 2013, dennoch würde der FC den Brasilianer offenbar abgeben, so die "Wolfsburger Allgemeine Zeitung". Demnach soll Geromel die Freigabe erhalten, wenn ein zahlungskräftiger Abnehmer anfragt.

Wolfsburg fällt durchaus in diese Kategorie, auch weil für den Winter-Transfer von Edin Djeko zu Manchester City noch eine weitere Million eingestrichen wurde. Ob der VfL aber die erste Adresse für Geromel ist, ist fraglich. Denn es ist kein Geheimnis, dass der 25-Jährige gerne international Spielen würde. Mehrere Klubs aus der Serie A, unter anderem der AS Rom, haben ihr Interesse bereits bekundet.

Auch Christian Fuchs soll nach Wolfsburg

Ein weiterer potenzieller Neuzugang ist Christian Fuchs von Mainz 05. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, ist Magath ein großer Fan des 25-jährigen Linksfußes, bereits im Winter wollte er Fuchs zu Schalke holen.

Aber auch wenn der Freistoßexperte vor dem Saisonfinale mit einem Wechsel liebäugelte, bedarf es wohl eines dicken Gehaltschecks, um ihn aus Mainz wegzulocken.

Denn die 05er spielen im Gegensatz zum VfL im kommenden Jahr in der Europa League.

Der Kader des VfL Wolfsburg im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung