Sabella zieht Parallelen zu 1986

SID
Samstag, 12.07.2014 | 22:56 Uhr
Alejandro Sabella stimmen die Parallelen zu 1986 zuversichtlich für das Finale gegen Deutschland
© getty
Advertisement
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Sturm Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Sturm Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
CSL
Beijing Guoan -
Hebei CFFC
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
Club Friendlies
Liverpool -
Napoli
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus
International Champions Cup
AC Mailand -
FC Barcelona
J1 League
FC Tokyo -
Kobe
Championship
Leeds -
Stoke

Ein kompaktes Team mit Lionel Messi als herausragendem Spieler: Argentiniens Nationaltrainer Alejandro Sabella aus der Parallele zum gewonnenen WM-Finale 1986 große Zuversicht für das Endspiel am Sonntag (21.00 Uhr im LIVE-TICKER).

"Ich hoffe, dass sich das Ergebnis wiederholt", sagte der 59-Jährige mit Blick auf den damaligen 3:2-Triumph der Gauchos.

Dazu müsse sein Team aber im Maracanã-Stadion von Rio de Janeiro ein "perfektes Spiel" abliefern. "Gegen Deutschland darf man nicht die Bälle leichtfertig verspielen. Zudem muss wir schnell die Räume zumachen", betonte Sabella, der zudem die Passgenauigkeit von Toni Kroos und Co. lobte.

Lehren von 2010

Aus der Viertelfinal-Niederlage bei der letzten WM (0:4) hätten die Argentinier aber Lehren gezogen. "Wir sind konservativer aufgestellt, als vor vier Jahren. Wir werden den Sieg suchen, aber diesmal auf einen anderen Weg. Und uns hoffentlich nicht wie damals ein frühes Tor fangen. Wenn schon ein frühes Tor, dann bitte für uns", sagte der Selección-Coach.

Am Freitag aufkommende Gerüchte über seine Zukunft bei der Seleccíon verwies Sabella ins Reich der Fabeln. "Ich habe mit niemanden darüber gesprochen. Selbst nicht mit meiner Familie", äußerte der frühere Nationalspieler, der laut seines Beraters Eugenio López unabhängig vom Finalausgang einen Schlussstrich unter das Kapitel Nationalmannschaft setzen werde.

Alles zur K.O.-Runde der WM 2014

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung