Fussball

Scolari lässt Präsident entscheiden

SID
Scolari legt seine Zukunft in die Hände des brasilianischen Präsidenten
© getty

Nationaltrainer Luiz Felipe Scolari überlasst nach dem bitteren WM-Abschluss die Entscheidung über seine Zukunft dem Verband. "Der Präsident muss die Entscheidung treffen", sagte der 65-Jährige nach dem 0:3 (0:2) gegen die Niederlande und sagte zu den Journalisten: "Mit Ihnen werde ich nicht über meine Zukunft diskutieren."

Scolari hatte 2012 das Amt mit dem klaren Ziel angetreten, Rekord-Weltmeister Brasilien bei der Heim-WM den sechsten Titel zu bescheren. Beim bislang letzten Triumph 2002 hatte Felipão ebenfalls an der Seitenlinie gestanden. Diesmal kassierte die Selecao im Halbfinale gegen Deutschland eine historische 1:7-Niederlage.

Brasiliens WM-Kader

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung