"Es braucht keinen Messi-Wachhund"

Von Oliver Wittenburg, Andreas Lehner und Daniel Reimann
Samstag, 12.07.2014 | 23:54 Uhr
Lionel Messi wurde von den Niederlanden weitestgehend aus dem Spiel genommen
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County

Am Sonntag steigt das WM-Finale zwischen Deutschland und Argentinien (21 Uhr im LIVE-TICKER). Wie soll das DFB-Team Lionel Messi stoppen? Sollte Joachim Löw mit Titelgewinn abtreten? Und wäre Platz zwei überhaupt ein Erfolg? Im Panel geben die SPOX-Redakteure Oliver Wittenburg, Andreas Lehner und Daniel Reimann sowie mySpox-User Bayerntime zu den wichtigsten Fragen ihre Meinung ab.

Ist die WM aus deutscher Sicht nur erfolgreich, wenn am Ende der Titel steht?

Oliver Wittenburg (SPOX): Ja. Und damit will ich der Mannschaft nicht absprechen, bis hierhin ein großes Turnier gespielt und Teilerfolge erzielt zu haben. Ein weiteres Aus kurz vor dem großen Ziel wäre eben doch eine Enttäuschung und würde auch den eigenen Ansprüchen nicht genügen. Bei den vergangenen Turnieren seit 2006 konnte man immer argumentieren: Es fehlte noch ein Stück. Ein Stück Reife, ein Stück Glück, ein Stück Erfahrung vielleicht auch. Jetzt ist das Puzzle komplett. Welche Erkenntnisse sollte ein weiteres Scheitern vor dem großen Ziel also liefern?

Wer hat den Goldenen Ball verdient? Wähle deinen Spieler des Turniers!

Andreas Lehner (SPOX): Berauschende Spiele und grandiose Momente hatte Deutschland unter Löw genug, jetzt muss ein Titel her. Wenn am Ende nur Platz zwei steht, war die WM zwar wieder gut fürs Image, aber nicht erfolgreich.

Daniel Reimann (SPOX): Die bisherige Leistung des DFB-Teams war beeindruckend, in nahezu jeder Hinsicht. Doch angesichts der ungeheuren Qualität im Kader und der zahlreichen zweiten und dritten Plätze in den letzten Jahren muss der Anspruch der Titel sein - und sonst nichts.

my-Spox-User Bayerntime: Ich glaube, keiner hat der deutschen Nationalmannschaft solch eine WM zugetraut. Ich sehe das Turnier sehr, sehr positiv aus unserer Sicht und bin schon zufrieden gewesen, als man Frankreich geschlagen hat. Und das mit einer durchaus starken bzw. sehr guten taktischen Leistung. Der Finaleinzug ist überragend. Mit dem Titel würde man alles übertreffen, wie ich finde.

Ist die WM aus deutscher Sicht nur erfolgreich, wenn am Ende der Titel steht?

Nach dem 7:1 gegen Brasilien ist Deutschland klarer Favorit: Ist das trügerisch?

Soll Löw im Titel-Fall weitermachen?

Wie kann Deutschland Lionel Messi stoppen?

Argentinien hält in der Ko.-Phase die Null. Was macht die Defensive so stark?

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung