wird geladen

Roundup zu den Testspielen

Spanien strauchelt in Südafrika

Von Marco Kieferl
Dienstag, 19.11.2013 | 18:23 Uhr
Bafana Bafana bezwang den Weltmeister verdient mit 1:0
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Def y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Spanien spielt in Südafrika mit dem ersten Anzug und verliert dennoch gegen Bafana Bafana. Österreich siegt gegen Jürgen Klinsmanns USA während sich die Niederlande einen regelrechten Gähn-Gipfel mit Kolumbien liefert. Bereits am Vormittag bringt Sergio Agüero Argentinien den Sieg über Bosnien-Herzegowina.

Südafrika - Spanien 1:0 (0:0)

Tor: 1:0 Parker (56.)

70 Prozent Ballbesitz, die vermeintliche Stammelf auf dem Platz und dennoch starben die Spanier in Südafrika in Schönheit. Die gesamte Spielzeit über war die Furja Roja zwar optisch überlegen, für Gefahr sorgten aber hauptsächlich die Gastgeber. So waren es auch die Afrikaner, die mit einem abgefälschten Lattenschuss für das erste Ausrufezeichen sorgten (18.). In der zweiten Hälfte kam es für den Weltmeister sogar noch schlimmer, als Bernard Parker eine traumhafte Kombination der Bafana Bafana mit einem Lupfer über Victor Valdes zur vielumjubelten Führung abschloss (56.).

Es folgten wütende Angriffe der Spanier, die jedoch viel zu selten echte Torgefahr ausstrahlten. Stattdessen blieben die Hausherren nach Kontern gefährlich und hätten kurz vor Schluss durch Mokoena das Spiel entscheiden müssen. Neben der Niederlage mussten die Spanier auch noch den Ausfall von Victor Valdes verkraften, der sich ohne Fremdeinwirkung kurz vor dem Ende verletzungsbedingt auswechseln ließ.

Niederlande - Kolumbien 0:0 (0:0)

Tore: Fehlanzeige

Rote Karte: Jeremain Lens (35./Tätlichkeit)

Was ein Fußball-Leckerbissen zwischen den Niederlanden und Kolumbien zu werden versprach, entwickelte sich zu einer einzigen fußballerischen Enttäuschung. Lediglich zu Beginn der Partie sorgte der zweite Anzug der Niederlande gegen gut aufgestellte Südamerikaner für ein wenig Gefahr, als Siem de Jong mit einem Schuss aus dem Stand nur den Pfosten traf (7.).

Es folgte eine über weite Strecken schwache erste Hälfte in Amsterdam, die ihren einzigen nennenswerten Höhepunkt in der Roten Karte für Jeremain Lens fand, der sich für einen angedeuteten Tritt von Armero mit einem Schubser revanchierte (35.). Anschließend folgte eine noch schwächere zweite Hälfte, in der lediglich ein Kopfball von Rodriguez die Zuschauer für ein kleines Highlight sorgte.

Österreich - USA 1:0 (1:0)

Tore: 1:0 Marc Janko (34.)

Nach 453 Minuten ohne Gegentor musste Tim Howard in einer unterhaltsamen Partie gegen Österreich erstmals wieder hinter sich greifen. Marc Janko erzielte in einer ausgeglichenen ersten Hälfte die Führung für die Österreicher, als er nach einer Garics-Flanke den Ball gekonnt unter die Latte schoss (34.). Zuvor hatten die Gastgeber Glück, als Arnautovic unbemerkt nach einer Ecke den Ball mit der Hand auf der Torlinie klärte.

In der zweiten Hälfte beschränkten sich die Österreicher vornehmlich aufs Verteidigen und machten den USA so das Leben schwer. In der Folge verflachte die Partie und die Gastgeber fuhren einen letztlich glücklichen Achtungserfolg gegen Jürgen Klinsmann und seine US-Boys ein.

Argentinien - Bosnien-Herzegowina 2:0 (1:0)

Tore: 1:0, 2:0 Agüero (39., 66.)

Der Stürmer von Manchester City traf in der 39. Minute und machte in der 66. Minute alles klar. Allerdings hätte Bosnien kurz vor der Pause ausgleichen können, doch Vedad Ibisevic vergab eine dicke Möglichkeit.

Bei den Bosniern, die 2014 in Brasilien erstmals an einer WM teilnehmen werden, kamen neben Ibisevic mit Emir Spahic, Sead Kolasinac und Ermin Bicakcic drei weitere Bundesligaspieler zum Einsatz. Argentinien musste dagegen ohne seinen verletzten Superstar Messi auskommen.

Die europäische WM-Qualifikation im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung