WM-Qualifikation, Playoff-Hinspiele

Island Remis - Frankreich vor dem Aus

Von SPOX
Freitag, 15.11.2013 | 23:01 Uhr
Durch das 0:2 in der Ukraine steht die Grand Nation dicht vor dem WM-Aus
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Frankreich steht vor dem Aus in der WM-Qualifikation! In der Ukraine setzt es eine Pleite. Im Rückspiel (Di., 20.45 Uhr im LIVE-STREAM FOR FREE) müssen Franck Ribery ein 0:2 aufholen. Portugal und Griechenland jubeln dagegen über wichtige Siege. Island holt gegen überlegene Kroaten ein wichtiges Remis.

Ukraine - Frankreich 2:0 (0:0)

Tore: 1:0 Zozulya (61.), 2:0 Yarmolenko (82., Elfmeter)

Rote Karte: Koscielny (90./Frankreich)

Gelb-Rote-Karte: Kucher (90.+4/Ukraine)

Roman Zozulya entwickelte sich in Kiew zum Alptraum von Frankreich und ganz besonders von Laurent Koscielny. Durch ein Tor und einen herausgeholten Elfmeter war der Mann von Dnipro Dnipropetrowsk Mann des Spiels. Dabei hatten die Franzosen in der ersten Halbzeit Spielvorteile, bis Laurent Koscielny sich immer mehr Fehler leistete und schließlich den Strafstoß auslöste.

Yarmolenko verwandelte etwas glücklich, da sein Ball von der Latte nur knapp hinter die Torlinie prallte. Koscielny beendete seinen Abend kurz darauf selbst und ging nach einer Ohrfeige gegen Olexandr Kucher duschen. Kurze Zeit später folgte der Ukrainer seinem Peiniger in die Kabine, als er zum Abschluss einer turbulenten Schlussphase wegen wiederholten Foulspiels die zweite Gelbe Karte sah.

Portugal - Schweden 1:0 (0:0)

Tor: 1:0 Ronaldo (83.)

Portugal siegt dank Ronaldo. Hier geht's zur Analyse

Griechenland - Rumänien 3:1 (2:1)

Tore: 1:0 Mitroglou (14.), 1:1 Stancu (19.), 2:1 Salpingidis (21.), 3:1 Mitroglou (67.)

Gelb-Rote-Karte: Lazar (90./Rümänien)

Der Grieche vom Niederrhein hat seinem Team einen souveränen Heimsieg gegen den Angstgegner aus Rumänien beschert, der zuvor in 31 Duellen 17 Siege eingefahren hatte. Mitroglou war brandgefährlich, ballerte vier Mal auf den Kasten von Torwart Bogdan Lobont, wovon zwei Schüsse im Netz zappelten.

Griechenland belohnte sich in dem eigentlich chancenarmen Spiel selbst für das gute Spiel nach vorne. Rumäniens zwischenzeitlicher Ausgleich durch Bogdan Stancu resultierte lediglich aus einer Standardsituation, die Mannschaft von Victur Piturca brachte nur zwei Schüsse aufs Tor von Orestis Karnezis und schwächte sich in der Schlussphase durch einen Platzverweis für das Rückspiel am Dienstag.

Island - Kroatien 0:0

Rote Karte: Skulason (50./Island)

In Reykjavik konnte keine von beiden Mannschaften ihre WM-Tauglichkeit beweisen. Auf Seiten der Kroaten hatte Ivan Perisic die beste Chance der ersten Halbzeit, doch sein Schuss wurde auf der Linie geklärt (2.). Danach operierten beide Teams nur noch mit langen Bällen.

Kurz nach der Pause sah Skulason nach einer Notbremse die Rote Karte. Den anschließenden Freistoß setzte Luka Modric an die Latte. Es folgte ein verzweifeltes Anrennen der Kroaten, doch Island mauerte sich komplett ein. Kurz vor dem Abpfiff schoss Wolfsburgs Ivan Perisic noch freistehend am Tor vorbei.

Die europäische WM-Qualifikation im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung