Ein Wolfsburger als Brasilien-Taktgeber?

Von SPOX
Sonntag, 20.06.2010 | 15:50 Uhr
Das zentrale Mittelfeld der Brasilianer: Josue (l.) und Kaka
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Paraguay besiegt leicht und locker die Slowaken, Italien blamiert sich gegen gegen Neuseeland. Und die Elfenbeinküste? Die hofft gegen Brasilien auf Wunderdinge von Didier Drogba.

Slowakei - Paraguay 0:2 (0:1)

Tore: 0:1 Vera (27.), 0:2 Riveros (86.)

Zuschauer: 27.000 in Bloemfontein

Hier geht's zum Spielbericht

 

Italien - Neuseeland 1:1 (1:1)

Tore: 0:1 Smeltz (7.), 1:1 Iaquinta (29./Elfmeter)

Zuschauer: 16 Uhr in Nelspruit

 

Brasilien - Elfenbeinküste

Anpfiff: 20.30 Uhr in Johannesburg (20.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY)

Darum geht's: Die Ivorer können einen riesigen Schritt Richtung Achtelfinale machen. Nach dem ordentlichen 0:0 gegen Portugal könnte ein weiteres Remis schon reichen, denn im dritten Spiel wartet Nordkorea. Aber klar: Brasilien ist Favorit, auch wenn das 2:1 gegen Nordkorea wenig überzeugend war.

Personal: Der Wolfsburger Josue darf auf seinen ersten WM-Einsatz hoffen, weil der Stamm-Sechser Gilberto Silva mit einer Knöchelverletzung auszufallen droht. Ansonsten wird wohl das gleiche Team wie gegen Nordkorea auflaufen. Für die Ivorer steht Superstar Drogba nun bereit für die Startelf. Nach seinem Ellenbogenbruch wurde er gegen Portugal nur eingewechselt. Muss die Sturmspitze aus dem Portugal-Spiel weichen, wäre Gervinho raus. Aber der Mann vom OSC Lille ist auch für die Flügel eine Alternative. Es könnte also auch Dindane oder Kalou erwischen.

Schlüsselduell: Maicon vs. Kalou. Maicon ist der beste Rechtsverteidiger der Welt - das hat nicht erst sein Auftritt gegen Nordkorea gezeigt. Offensiv hatte er einige starke Momente, defensiv ist er kaum zu überwinden. Doch genau das muss Kalou gelingen. Kann er den Mann von Inter Mailand beschäftigen und in der eigenen Hälfte binden, steigen die Chancen der Afrikaner.

Voraussichtliche Aufstellungen:

Brasilien (4-2-3-1): Cesar - Maicon, Lucio, Juan, Bastos - Josue (Gilberto Silva), Felipe Melo - Elano, Kaka, Robinho - Luis Fabiano

Elfenbeinküste (4-3-2-1): Barry - Demel, K. Toure, Zokora, Tiene - Eboue, Y. Toure, Tiote - Dindane, Kalou - Drogba (Gervinho)

Präsident Lula hofft auf Brasiliens "Hinkebeine"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung