Guardiola: Würde gerne in sein Gehirn eindringen

Von SPOX
Donnerstag, 08.06.2017 | 19:55 Uhr
Pep Guardiola und Lionel Messi erlebten gemeinsam sehr erfolgreiche Zeiten bei Barcelona
Advertisement
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Trainer Pep Guardiola von Manchester City trainierte Lionel Messi während seiner Zeit beim FC Barcelona. Der Spanier hält seinen ehemaligen Schützling für einen der besten Sportler der Geschichte und würde gerne einen Blick in die Gedankenwelt des 29-Jährigen werfen.

"Er ist einer der privilegiertesten und begabtesten Sportler aller Zeiten", sagte der der ManCity-Coach gegenüber dem Catalunya Radio. Die ganze Welt erwarte in jedem Spiel mindestens drei Tore von Barcas Superstar. "Ich würde gerne in sein Gehirn eindringen und herausfinden, wie er dem Druck standhalten kann, dem er mit Barcelona und Argentinien ausgesetzt ist", zeigte sich der 46-Jährige beeindruckt.

Messi gewann mit Barcelona in der abgelaufenen Saison einzig den Titel in der Copa del Rey. Für Luis Enrique war es indes das letzte Spiel auf der Trainerbank. Ernesto Valverde wird den 47-Jährigen ersetzen. "Ich bin sehr glücklich, dass sich der Klub für Valverde entschieden hat", freute sich Guardiola.

Erlebe die Primera Division live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Zwischen 2008 und 2012 arbeiteten Messi und Guardiola erfolgreich bei den Katalanen zusammen. In dieser Zeit gewann Barcelona unter anderem zweimal die Champions League und wurde dreimal spanischer Meister.

Lionel Messi im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung