Fussball

WM-Quali: Saudi-Arabien sorgt für Stirnrunzeln

Von SPOX
Während der Schweigeminute der Australier dehnten sich die Saudis weiter

Am 3. Juni wurde Großbritannien einmal mehr zum Ziel eines Terroranschlags. An vielen Orten gedachte die Sportwelt der acht Toten und 48 Verletzten von London mit Schweigeminuten. Die Nationalmannschaft Saudi-Arabiens sorgte beim Qualifikationsspiel für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland am Donnerstag jedoch für Stirnrunzeln.

Während sich das Team von Gegner Australien zusammen mit den Schiedsrichtern am Mittelkreis für die Schweigeminute aufstellte, gingen die Spieler von Saudi-Arabien bereits auf ihre Positionen. Einige schienen ihre Dehnübungen weiter fortzusetzen. In einer Stellungnahme erklärte der Verband im Nachhinein, Schweigeminuten seien nicht Teil der saudischen Kultur.

Am Ende gewannen die Socceroos die Partie mit 3:2 und belegen nun mit den punktgleichen Saudis den zweiten Rang in der Tabelle.

Alle News zum internationalen Fußball

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung