Zidane verteidigt Ronaldo nach Formabfall

SID
Freitag, 20.01.2017 | 17:33 Uhr
Zinedine Zidane vertraut Cristiano Ronaldo auch weiterhin
© getty
Advertisement
Primera División
Espanyol -
FC Sevilla
Primera División
Atletico Madrid -
Girona
Primera División
Villarreal -
Levante
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Primera División
Alaves -
Leganes
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Primera División
Eibar -
Malaga
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
Girona
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Primera División
Leganes -
Espanyol
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis

Zinedine Zidane verteidigte Cristiano Ronaldo, nachdem der aufgrund seiner abnehmenden Form kritisiert wurde. Der Europameister konnte bei der 1:2-Niederlage gegen Celta Vigo in der Copa del Rey keine wichtigen Akzente setzen und wurde auch für seine Leistungen in den vergangenen Spielen für Real Madrid hinterfragt.

"Cristiano wird immer kritisiert werden. Wenn er nicht trifft, wenn er auf einer anderen Position spielt. Er ist das gewohnt. Er ist auf das Malaga-Match fokussiert und sonst nichts", versicherte Zidane. "Er wird immer ein Spieler sein, der den Unterschied für sein Team ausmacht. Manchmal spielt er eben schlecht. Auch mir ist das passiert. Das Wichtigste ist, dass man nicht aufhört, zu arbeiten."

Erlebe die Primera Division Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Doch nicht nur Ronaldo kam nach der Niederlage nicht glimpflich davon und musste Verschmähungen über sich ergehen lassen. Zidane erachtete es auch als notwendig, sich schützend vor Rechtsverteidiger Danilo zu stellen: "Die Kritik an Danilo ist unfair. Es sind nicht nur die Fans, die ihn ausbuhen. Es geht speziell darum, was über ihn geschrieben wird. Das ist nicht fair", klagte der Weltmeister von 1998 weiter.

"Er ist ein Profi, der immer 100 Prozent gibt. Natürlich kann er es noch besser, aber so geht es jedem", erboste sich der Coach.

Cristiano Ronaldo im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung