Fussball

Atletico patzt - Irres Real-Spiel

Von SPOX
Atletico ließ bei Villarreal wichtige Punkte liegen

Auch am 15. Spieltag der Primera Division hält die Serie von Real Madrid an. Wie schon gegen Barca gelang Sergio Ramos ein später Treffer. Der FC Barcelona selbst tat sich gegen Osasuna zwar schwer, siegte letztlich aber souverän. Zwei Torjäger bauten irre Serien aus. Bei Valencia geht's weiter bergab. Bei Real Sociedad gab's die nächste Pleite. Atletico Madrid ließ bei Villarreal wichtige Punkte liegen.

FC Malaga - FC Granada 1:1 (1:0)

Tore: 1:0 Camacho (24.), 1:1 Kravets (81.)

CA Osasuna - FC Barcelona 0:3 (0:0)

Tore: 0:1 Suarez (59.), 0:2 Messi (72.), 0:3 Messi (90.+2)

  • Barcas Dominanz war von der ersten Minute an erdrückend. Alleine im ersten Durchgang gewannen die Katalanen 72 Prozent der Zweikämpfe, hatten 80 Prozent Ballbesitz und spielten 386 Pässe (Osasuna lediglich 97). In den ersten 45 Minuten schaffte es die Enrique-Elf jedoch nicht, die Überlegenheit in Tore umzumünzen. Bereits zum vierten Mal in Folge ging Barca deshalb torlos in die Halbzeit.
  • Als Barca langsam hektisch wurde, brachte Luis Suarez mit seinem Tor Ruhe ins Spiel. Messi spielte den Schnittstellenpass nach links zu Alba. Dessen Querpass erreichte Suarez, der nur noch einschieben musste. Der Uruguayer traf somit gegen 22 der 24 Teams, gegen die er in La Liga auflief.
  • Auch Lionel Messi baute seine irre Torbilanz gegen Osasuna aus. Der Argentinier steht in den letzten neun Begegnungen gegen das Team aus Pamplona nun bei 17 Toren.
  • Für die Katalanen ist es nach drei Unentschieden in der Liga der erste Dreier. Vier Remis in Folge gab es zuletzt im Jahr 2005.

Real Sociedad - FC Valencia 3:2 (2:1)

Tore: 1:0 Willian Jose (2.), 2:0 Willian Jose (24.), 2:1 Parejo (36./FE), 3:1 Juanmi (90.+1), 3:2 Bakkali (90.+3)

Gelb-Rote Karte: Joao Cancelo (82./Valencia)

Bes. Vorkommnisse: Vela verschießt Elfmeter (60.)

UD Las Palmas - CD Leganes 1:1 (1:0)

Tore: 1:0 Livaja (21.), 1:1 Guerrero (76./FE)

Real Madrid - Deportivo La Coruna 3:2 (0:0)

Tore: 1:0 Morata (50.), 1:1 Joselu (63.), 1:2 Joselu (65.) , 2:2 Diaz (84.), 3:2 Ramos (90.+2)

  • Neben Gareth Bale, der wegen einer Sprunggelenksverletzung nicht zur Verfügung stand, verzichtete Zinedine Zidane auf Cristiano Ronaldo, Luka Modric und Karim Benzema. Am Donnerstag bestreitet Real Madrid das Halbfinale der Klub-WM.
  • Unglaublich! Wie schon gegen den FC Barcelona erzielte Sergio Ramos kurz vor Schluss nach einem Standard per Kopf einen Treffer. Durch die späten Tore von Mariano Diaz und des Innenverteidiger bleibt Reals Mega-Serie bestehen. Seit wettbewerbsübergreifend 34 Partien ist das Team von Zizou ungeschlagen. Zuletzt verlor Real gegen den VfL Wolfsburg in der Champions League.
  • Kurz vor Schluss kam es nach einer Auseinandersetzung zwischen Alvaro Morata, der Real mit einem sehenswerten Distanzschuss in Führung brachte, und Sidnei zu einer kurzen Rudelbildung im Strafraum Deportivos.
  • Für den ehemaligen Bundesliga-Profi Joselu (TSG Hoffenheim, Entracht Frankfurt, Hannover 96), der in der 58. Minute eingewechselt wurde, waren es seine ersten beiden Saisontreffer. Aufgrund einer Knieverletzung kam der Stürmer zuvor lediglich zu zwei Kurzeinsätzen.

Seite 1: Barca dominant, Real verrückt

Seite 2: Sevilla zerpflückt Celta Vigo, Atletico patzt bei Villarreal

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung