Barcelonas Superstar gibt zu, Bedenken gehabt zu haben

Neymar: "Hatte etwas Angst vor Barcelona"

Von SPOX
Freitag, 21.10.2016 | 21:59 Uhr
Neymar hatte Bedenken zum FC Barcelona zu gehen
Advertisement
2. Liga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Bröndby -
Lyngby
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom
Copa Libertadores
Botafogo -
Nacional

Neymar verlängerte am Freitag seinen Vertrag beim FC Barcelona bis 2021. Nachdem er seine Unterschrift unter das neue Arbeitspapier gesetzt hatte, sprach der Brasilianer mit dem vereinseigenen Sender BarcaTV.

"Ich bin glücklich, dass ich verlängert habe. Ich fühle mich hier einfach zuhause", so der Edeltechniker. Und weiter: "Meine Familie und ich wollen nur das Beste und das bedeutet, hier beim FC Barcelona zu sein."

Erlebe die Primera Division live und auf Abruf auf DAZN

Dass ihm der große Klub aus der katalanischen Metropole zunächst ordentlich Respekt einflößte, gab der 24-Jährige ebenfalls zu: "Als ich aus Brasilien herkam, habe ich den großen Unterschied gespürt. Es war schwierig, zu verstehen, wie Barca spielt. Aber meine Kumpels, vor allem Dani Alves, haben es mir leichtgemacht."

"Als ich ankam, wusste ich, dass es ein riesiger Klub mit großartigen Spielern ist. Das hat mir etwas Angst gemacht. Sie haben so viel Großes erreicht, so viele Titel gewonnen. Ich bin froh, ein Teil davon zu sein."

Neymar wechselte 2013 vom FC Santos zu den Blaugrana.

Neymar im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung