Real-Spieler sieht sich ungerecht behandelt

Isco: ''Nicht an Problemen Schuld''

Von SPOX
Montag, 28.03.2016 | 13:14 Uhr
Isco kam 2013 von Malaga zu Real Madrid
© getty
Advertisement
Primera División
Levante -
Getafe
Primera División
Real Betis -
Alaves
Primera División
Valencia -
Sevilla
Primera División
Barcelona -
Malaga
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna

Isco von Real Madrid findet, dass er nicht an dem Rückstand zum FC Barcelona in der Liga Schuld ist. Außerdem nimmt er Teamkollegen James Rodriguez in Schutz.

Der Rückstand von Real auf Barca in der Primera Division beträgt zehn Punkte. In der näheren Vergangenheit wurden Stimmen laut, dass die Form von Isco und James Rodriguez ein großer Faktor dieser Entwicklung sind.

Isco reagierte nun auf diese Vorwürfe und sagte: ''Es war eine schwierige Saison bis jetzt. Aber ich denke nicht, dass alles was passiert ist, meine Schuld oder die von James ist.''

Isco war im letzten Spiel gegen Sevilla ausgewechselt worden und zeigte sich auf der Bank extrem verärgert darüber. ''Nach dem Spiel ärgerte ich mich über mich selbst. Ich glaube nicht, dass ich der erste Spieler bin, der so reagiert,'' beschwichtige der Nationalspieler.

Isco im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung