Fussball

Barca zahlt immer noch für Suarez

Von SPOX
Luis Suarez wechselte 2014 vom FC Liverpool zum FC Barcelona
© getty

Die Plattform Football Leaks, die in den vergangenen Monaten unter anderem Details über Verträge von Mesut Özil oder Gareth Bale veröffentlichte, hat sich nun den Wechsel von Stürmer-Star Luis Suarez vom FC Liverpool zum FC Barcelona vorgenommen. Das interessanteste Detail: Barca muss noch eine Rate für den Uruguayer zahlen.

2014 hatten die Katalanen Suarez aus England verpflichtet. Wie aus den Veröffentlichungen von Football Leaks hervor geht, hatten die Reds offenbar Interesse daran, den Torjäger nach seiner Beiß-Attacke bei der WM in Brasilien schnellstmöglich loszuwerden.

Denn der Kaufvertrag mit Barcelona beinhaltet im Gegensatz zu gängigen Vorgehensweisen bei der Abwicklung vieler Transfers keine Klauseln. Stattdessen wurde eine fixe Summe von 82,2 Millionen Euro festgesetzt, die Barca in fünf Raten an die Anfield Road überweisen musste.

Vier 16,45 Millionen Euro schwere Raten hat der spanische Meister bereits bezahlt, die letzte in Höhe von 16,4 Millionen steht für den 31. Juli 2016 aus. Suarez ist damit hinter Neymar, Cristiano Ronaldo und Gareth Bale der viertteuerste Fußballer der Geschichte.

Luis Suarez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung