Präsident sieht "unüberbrückbare Differenzen"

Ollero tritt bei Betis zurück

SID
Mittwoch, 03.02.2016 | 16:38 Uhr
Juan Carlos Ollero (r.) ist nicht mehr Präsident von Betis
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Juan Carlos Ollero ist am Mittwoch als Präsident des spanischen Erstligisten Betis Sevilla zurückgetreten. Der 67-Jährige begründete diesen Schritt mit "unüberbrückbaren Differenzen mit den Hauptaktionären des Vereins".

Ollero war beim Klub der ehemaligen Bundesligaprofis Heiko Westermann und Rafael van der Vaart seit dem 25. November 2014 in Amt gewesen. Ein Nachfolger ist noch nicht gefunden.

Alles zur Primera Division

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung