Mittwoch, 03.02.2016

Nationalmannschaft von China

Gao zum Interimstrainer berufen

Nach den Millionen-Investitionen in ausländische Stars für die Liga soll nun ein Einheimischer die kleine Chance der Chinesen auf die Teilnahme an der WM 2018 am Leben erhalten. Der Verband CFA hat Hongbo Gao zum Interimstrainer der Nationalmannschaft berufen.

Hongbo Gao tritt die Nachfolge von Alain Perrin an
© getty
Hongbo Gao tritt die Nachfolge von Alain Perrin an

Der 50-Jährige, der die Auswahl schon von 2009 bis 2011 betreute, tritt die Nachfolge des vor einem Monat entlassenen Franzosen Alain Perrin an.

Die Nationalmannschaft steht nach einem peinlichen 0:0 im vergangenen November gegen Hongkong kurz vor dem Aus in der zweiten Qualifikationsphase der Asiaten. Der frühere Stürmer Gao soll das Team in den kommenden beiden Partien gegen die Malediven und Katar betreuen.

"Gleichzeitig wird der Verband weiter einen neuen Trainer suchen, um den chinesischen Fußball auf lange Sicht weiterzuentwickeln", hieß es in einer CFA-Stellungnahme.

Das könnte Sie auch interessieren
Kazuyoshi Miura lief mit 50 Jahren für Yokohama auf

50-Jähriger kommt in J-League zum Einsatz

Reinhard Grindel lobte die Arbeit der FIFA-Ethikkommission

Grindel warnt Infantino: "Völlig falsches Signal"

Gianni Infantino ist wegen der Kritik an den Arbeitsbedingungen in Katar unbesorgt

Infantino-Lob für gekühlte Helme und Handtücher in Katar


Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 26. Spieltag

Primera Division, 24. Spieltag

Serie A, 26. Spieltag

Ligue 1, 27. Spieltag

Süper Lig, 22. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.