Internationale News & Gerüchte

Copa: Barcelona gegen Real im Januar möglich

Von SPOX
Freitag, 23.12.2011 | 11:21 Uhr
Barcelona und Real stehen sich möglicherweise im Pokal-Viertelfinale gegenüber
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Die Fußball-Welt darf sich möglicherweise auf ein baldiges Doppelpack in Sachen "El Clasico" freuen. Die Auslosung der Copa del Rey ergab ein mögliches Viertelfinale zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid, sollten beide Klubs ihre Achtelfinals gegen Osasuna bzw. Malaga bestehen. Beim FC Barcelona fällt Iniesta für die nächste Zeit aus. Milan ist wegen Carlos Tevez in Manchester.

Auslosung Copa del Rey: Frohe Kunde für den Freund des gepflegten Clasicos!

Wenn der FC Barcelona und Real Madrid im Achtelfinale ihren Pflichten nachgehen und ihrer Favoritenrolle jeweils gerecht werden, wird es im Viertelfinale des Pokals zum Aufeinandertreffen der Giganten kommen. Dies ergab die Auslosung am Freitagmorgen.

Barcelona trifft im Achtelfinale auf Osasuna, Real Madrid bekommt es mit Malaga zu tun. Kommen beide weiter, kommt es zum direkten Duell in der Runde der letzten Acht.

Die Achtelfinalspiele werden am 3./4./5. und 10./11./12. Januar ausgetragen. Die Viertelfinalspiele am 18. und 25. Januar. Also könnte es schon in wenigen Wochen wieder heißen: Barca vs. Real.

Die übrigen Achtelfinalspiele: Cordoba - Espanyol, Miranda - Racing, Albacete - Bilbao, Real Sociedad - Mallorca, Valencia - Sevilla und Alcorcon - Levante.

Iniesta macht Pause: Neun Tore zum Jahresabschluss. Die Stars des FC Barcelona hatten im Pokal gegen den Drittligisten L'Hospitalet ein ganz besonderes Geschenk für die Fans parat: 9:0 gewannen die Katalanen vor über 90.000 Zuschauer und verabschiedeten sich im Anschluss bis zum 29. Dezember in den Urlaub.

Nur einer konnte den tollen Sieg nicht ausgiebig feiern: Andres Iniesta erlitt beim Zusammenprall mit Gäste-Torhüter Craviotto eine Verletzung und musste vorzeitig ausgewechselt werden. Wie Barca offiziell mitteilte, handelt es sich bei der Verletzung um einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel, der Iniesta zu 15 Tagen Pause zwingt. Eine Rückkehr ist erst am 15. Januar gegen Real Betis denkbar.

Jetzt wechsle endlich, Carlos! Der Mann kann sich nicht entscheiden - oder die Klubs können es nicht. Carlos Tevez hat keinen neuen Vertrag unter dem Weihnachtsbaum, weil Manchester City, Carlos Tevez und die interessierten Klubs immer noch nicht auf einen Nenner gekommen sind. Zumindest Milan ist wieder vorgeprescht, um mit ManCity einen Einigung zu finden.

Nach Informationen des "Guardian" gastierte eine Mailänder Delegation am Donnerstag in Manchester, um ein neues Leihangebot zu unterbreiten. Zusätzlich will sich Milan eine Option sichern, Tevez nach Ende der Leihe für rund 20 Millionen Euro fest verpflichten zu können. ManCity beharrt aber weiter auf einen sofortigen Verkauf. Weitere Interessenten sind neben Paris SG auch Juventus.

Ein Gaucho für die Premier League: Die zweite Transferperiode naht und die Gerüchteküche ist längst wieder gut beheizt. Da gibt's die Spekulationen um Lucas Biglia, an dem der FC Arsenal offenbar schon länger interessiert ist.

Nach Aussage von Enzo Montepaone, Berater des Mittelfeldspielers vom RSC Anderlecht, sind weitere Klubs ebenfalls dran: "Florenz, Arsenal und Manchester United - diese Klubs sind ernsthaft an Biglia interessiert."

Der Nationalspieler Argentiniens wird seit Jahren auf dem Transfermarkt gehandelt, allerdings konnte den zweikampfstarken Mann bisher niemand aus Belgien loseisen. Zwei Engländer und ein Italiener starten jetzt wohl einen neuen Versuch.

Der Boxing Day in England: Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung