Nach 1:6-Klatsche gegen den SSC Neapel

Genua feuert Trainer Malesani und holt Marino

SID
Donnerstag, 22.12.2011 | 18:21 Uhr
Freut sich auf seinen neuen Trainer: FC-Genua-Präsident Enrico Preziosi
© spox
Advertisement
Serie A
Benevento -
AS Rom
Serie A
Atalanta -
Crotone
Serie A
Cagliari -
Sassuolo
Serie A
Genua -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Sampdoria
Serie A
Juventus -
Florenz
Serie A
Lazio -
Neapel
Serie A
AC Mailand -
SPAL
Serie A
Udinese -
FC Turin
Serie A
AS Rom -
Udinese
Serie A
SPAL -
Neapel
Serie A
Juventus -
FC Turin
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Serie A
Florenz -
Atalanta
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Serie A
Genua -
Bologna
Serie A
Neapel -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona

Der FC Genua hat einen Tag nach der 1:6-Klatsche im Ligaspiel gegen den SSC Neapel Trainer Alberto Malesani entlassen. Neuer Trainer wird Pasquale Marino.

Dies gab Genuas Präsident Enrico Preziosi im italienischen TV-Sender "Sky TV" bekannt.

"Wenn eine Mannschaft auf dem Platz so gedemütigt wird, bleibt keine andere Wahl", sagte Preziosi.

Zehnte Trainerentlassung in der Serie A

Malesani hatte Genua erst im Juni übernommen. Damit sind bereits zehn Trainer in der Serie A vorzeitig entlassen worden.

Genua belegt nach 16 Spieltagen Tabellenplatz zehn, 13 Punkte hinter Spitzenreiter AC Mailand.

Der FC Genua im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung