Rodriguez schwärmt von Milan

Von SPOX
Samstag, 10.06.2017 | 11:46 Uhr
In fünf Jahren absolvierte Ricardo Rodriguez 184 Pflichtspiele für den VfL Wolfsburg
Advertisement
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Für Ricardo Rodriguez geht mit dem Wechsel vom VfL Wolfsburg zum italienischen Traditionsverein AC Mailand ein Traum in Erfüllung. Trotz einer durchwachsenen Saison kam für ihn ein Transfer zu einem europäischen Top-Klub zustande. Nun will er dem Verein zur Rückkehr in die Champions League verhelfen.

"Ich bin glücklich, hier bei diesem großartigen Team zu sein. Ich werde überall spielen, wo der Trainer mich einsetzen möchte. In einer Dreierkette oder einer Viererkette. Ich will spielen und meinen Wert für den Klub rechtfertigen", so der Schweizer gegenüber MilanTV. "Ich habe bereits einmal im San Siro gespielt und es ist unglaublich, dass ich jetzt hier jedes Heimspiel auflaufen darf."

Nach dem Fast-Abstieg mit dem VfL freut sich der gelernte Linksverteidiger auf den internationalen Wettbewerb mit seiner neuen Liebe: "Ich kann es kaum erwarten in der Europa League zu spielen. Ich werde mein Bestes geben. Außerdem wollen wir in der Serie A angreifen und uns für die Champions League qualifizieren."

Rodriguez bewunderte Milan-Legenden

Vor allem die Geschichte der Rossoneri beeindruckt ihn sehr: "Ich bewunderte viele Milan-Spieler. Ich liebte Gennaro Gattuso und Ronaldinho. Es spielten viele Legenden hier."

Bei der Wahl seiner Rückennummer entschied er sich für die 68: "Ich nahm diese Nummer, weil es das Geburtsjahr meiner Mutter ist."

Erlebe die Serie A live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Rodriguez spielte seit 2012 für die Wölfe und absolvierte 184 Pflichtspiele für den Bundesligisten. Dabei gelangen ihm 22 Tore und 28 Vorlagen.

Ricardo Rodriguez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung