Inter Mailand: Mauro Icardi wird vorerst nicht nach China wechseln

Icardi: "Für China ist immer noch Zeit"

SID
Sonntag, 15.01.2017 | 14:01 Uhr
Mauro Icardi führt Inter als Kapitän aufs Feld
Advertisement
Serie A
AS Rom -
Lazio
Serie A
Neapel -
AC Mailand
Serie A
Crotone -
Genua
Serie A
Benevento -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Juventus
Serie A
SPAL -
Florenz
Serie A
FC Turin -
Chievo Verona
Serie A
Udinese -
Cagliari
Serie A
Inter Mailand -
Atalanta
Serie A
Hellas Verona -
Bologna
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Serie A
Lazio -
Florenz
Serie A
Juventus -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
Benevento
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Coppa Italia
Udinese -
Perugia
Coppa Italia
Genua -
Crotone

Inter Mailands Kapitän Mauro Icardi hat versichert, dass er die Nerazzurri nicht verlassen wird. Einem möglichen Wechsel nach China schob er einen Riegel vor - zumindest aktuell.

"Ich habe kürzlich erst meinen Vertrag verlängert", erklärte Icardi nach Inters 3:1-Sieg am Samstagabend gegen Chievo Verona, bei dem Icardi zum zwischenzeitlichen 1:1 traf. "Ich bin glücklich, dieses Trikot tragen zu dürfen."

Erlebe die Serie A Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Wie viele andere wurde auch der 23-jährige Angreifer mit einem Wechsel ins Reich der Mitte in Verbindung gebracht, schob dem aber erstmal einen Riegel vor: "Für China ist auch am Ende meiner Karriere noch Zeit."

Icardi traf in der aktuellen Saison in 20 Spielen 15-mal und führt die Torschützenliste der Serie A an.

Alle News zu Inter Mailand

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung