Juventus verlangt Bekentniss

Ultimatum für Pogba?

Von SPOX
Mittwoch, 04.05.2016 | 15:01 Uhr
Paul Pogba steht im Fokus vieler Top-Klubs
© getty
Advertisement
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Serie A
Turin -
Sassuolo
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese

Seit Jahren ist gefühlt jeder europäische Top-Klub an Paul Pogba interessiert. Sogar von fixen Wechseln war schon zu lesen. Doch der Franzose blieb bislang immer bei Juventus Turin. Der italienische Meister hofft, dass das auch so bleibt.

100 Millionen Euro hatte Juve-Manager Beppe Marotta als Summe bezeichnet, ab der die Alte Dame über einen Transfer nachdenken würde. Bislang war diese Summe Abschreckung genug, doch wie lange ist dem noch so? Fest steht, dass das Interesse an Pogba nach dessen starker Saison nicht geringer geworden sein dürfte. Deshalb will Juventus laut Gazzetta dello Sport ein andauerndes Wechseltheater per Ultimatum vermeiden. Dem Blatt zufolge muss sich der Franzose in den kommenden 15-20 Tagen zu Juve bekennen oder seinen Wechselwunsch äußern.

Darüber hinaus kämpfen die Lombarden um den Verbleib von Alvaro Morata und Juan Cuadrado. Bei Morata soll Juve bereit sein, 25 Millionen Euro an Real Madrid zu überweisen, um die Rückkauf-Option der Königlichen ungültig zu machen. Cuadrado ist von Chelsea ausgeliehen, allerdings scheint der kommenden Blues-Coach Antonio Conte mit dem Kolumbianer zu planen.

Paul Pogba im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung