Nach Pleite gegen Juve

Medien stellen Gomez an den Pranger

SID
Mittwoch, 08.04.2015 | 12:31 Uhr
Mario Gomez und der AC Florenz sind im Pokal ausgeschieden
© getty
Advertisement
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Serie A
Neapel -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Serie A
Udinese -
Juventus
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Serie A
Milan -
Juventus
Serie A
AS Rom -
Bologna
Serie A
Benevento -
Lazio
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand

Die italienischen Medien gingen mit Fußball-Nationalstürmer Mario Gomez nach der 0:3 (0:2)-Pleite mit dem AC Florenz im Halbfinalrückspiel der Coppa Italia gegen Rekordmeister Juventus Turin hart ins Gericht.

Die Gazzetta dello Sport bewertete den 29-Jährigen als "schlechtesten Spieler des Abends". Als "ausgesprochen dürftig" bezeichnete das Blatt Gomez' Leistungen.

Die Fiorentina verspielte damit die gute Ausgangslage nach dem 2:1-Sieg im Hinspiel. "Langsam und unbeholfen, am Spielfeld verankert. Gomez gehen die Energiereserven aus, während er im Mittelfeld hilft. Ein Abend mit einem absoluter Null-Leistung", kritisierte auch Corriere dello Sport. Der glücklose Gomez wurde in der 73. Minute ausgewechselt und durch Khouma Babacar ersetzt.

"Kein Widerstand"

"Gomez und seine Teamkollegen leisten den aggressiven Juve-Spielern keinen Widerstand. Juve zeigt großartigen Charakter in diesem Duell. Die alte Dame ist nicht nur die stärkste Mannschaft Italiens von heute, sondern sicher auch der Zukunft", kommentierte der Corriere.

"Gomez versucht, die Mannschaft zu unterstützen, erreicht jedoch niemals das Tor. Die Fiorentina kapituliert vor der klaren Überlegenheit der Rivalen", kommentierte die römische Tageszeitung La Repubblica. "Kraftprobe Juves'. Gomez-Florenz wird einfach weggefegt", so die Mailänder Tageszeitung Corriere della Sera. "Die Juve-Abwehr lässt ihm kaum Spielraum. Gomez hat im ganzen Abend eine einzige Torgelegenheit und er verschwendet sie", resümierte das Blatt.

Juventus trifft im Finale am 7. Juni in Rom entweder auf Lazio Rom mit Miroslav Klose oder den SSC Neapel, die sich am Mittwochabend gegenüberstehen. Das Hinspiel endete 1:1.

Mario Gomez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung