Mittelfeldspieler gesund

Essien: Milan dementiert Ebola-Gerücht

SID
Montag, 13.10.2014 | 10:37 Uhr
Milan dementiert die Gerüchte um eine Ebola-Erkrankung von Michael Essien
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Der 18-malige Meister AC Mailand hat Gerüchte um eine Ebola-Erkrankung seines ghanaischen Mittelfeldstars Michael Essien entschieden zurückgewiesen.

"Diese Meldungen entsprechen nicht der Wahrheit und entbehren jeglicher Grundlage", teilte der Klub mit: "Der AC Mailand lehnt diese Berichterstattung kategorisch ab." Zuvor hatten mehrere afrikanische Medien berichtet, der 31-Jährige sei an Ebola erkrankt und befinde sich in Behandlung.

Auch Essien, der seit Januar 2014 bei Milan unter Vertrag steht, widersprach entsprechenden Meldungen. "Ich bin fit und sehr gesund. Die Internet-Gerüchte um eine Ebola-Erkrankung sind falsch. Darüber sollte man keine Witze machen", schrieb WM-Teilnehmer Essien bei "Twitter".

Michael Essien im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung