Ex-Nationalspieler verliert mit Mumbai City

Friedrich startet mit Niederlage in Indien

SID
Sonntag, 12.10.2014 | 18:57 Uhr
Manuel Friedrich (r.) spielte in der Bundesliga zuletzt bei Borussia Dortmund
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Für den früheren Nationalspieler Manuel Friedrich hat sein Engagement in Indiens neuer Super League ernüchternd begonnen. Mit Mumbai City kassierte der ehemalige Dortmunder im Eröffnungsspiel bei Atletico de Kolkata eine 0:3 (0:1)-Niederlage.

Vor 70.000 Besuchern im rund 120.000 Zuschauer fassenden Salzsee-Stadion von Kolkata stand von den angekündigten Altstars lediglich Spaniens früherer Champions-League-Sieger Luis Garcia bei den Gastgebern auf dem Platz. In Mumbais Mannschaft fehlte neben dem noch gesperrten Franzosen Nicolas Anelka auch der schwedische Ex-Nationalspieler Fredrik Ljungberg wegen einer Verletzung, sodass der 35-jährige Friedrich schon einer der bekannteren Namen war.

Die Saison in der Super League mit insgesamt acht Mannschaften läuft bis kurz vor Jahresende. Die vier besten Teams einer Hin- und Rückrunde ermitteln in Play-offs die beiden Finalisten. Die Initiatioren wollen durch das neue Format den Fußball auf dem Subkontinent populärer machen.

Manuel Friedrich im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung