Samstag, 11.01.2014

Keeper wehrt sich gegen Vergangenheit

Buffon: "Juve immer verdächtig"

464 Spiele hat Gigi Buffon bisher für Juventus absolviert, seit 13 Jahren trägt er das Trikot der Alten Dame - in guten wie in schlechten Zeiten. Derzeit sieht es für den Tabellenführer der Serie A ganz gut aus. Kritiker an der guten Bilanz hat er nun in die Schranken gewiesen. Dabei bemüht der 35-Jährige einen amüsanten Vergleich.

Gianluigi Buffon steht seit langem im Kasten von Juventus Turin
© getty
Gianluigi Buffon steht seit langem im Kasten von Juventus Turin

Unvergessen ist der Zwangsabstieg von Juve vor einigen Jahren. "Calciopoli war ein dunkles Kapitel in der Geschichte von Juventus", gibt Buffon gegenüber der "Gazzetta" zu. "Für die Fans und die Spieler gleichermaßen."

Fans anderer Klubs vergessen natürlich nicht so schnell und zerren dieses Kapitel immer wieder an die Oberfläche. Für Buffon eine logische Konsequenz aus dem aktuellen Erfolg: "Die Tatsache dass es selbst heute noch benutzt wird, um unsere guten Ergebnisse anzuschwärzen zeigt doch, dass Juve wieder in die Erfolgsspur gefunden hat und die Konkurrenz Angst vor uns hat."

"Wichtiger Meilenstein in Europa"

Es handle sich also vor allem um eine angenehme Ausrede, "die den Fans eingeflößt wird. Juve ist wie der Butler: immer verdächtig."

In der Königsklasse ist Juve nicht länger vertreten, in der Liga stehen die Zeichen derzeit aber auf Meisterschaft. "Es wäre schön, die Europa League zu gewinnen", fordert der Altstar vollen Einsatz. "Das würde bedeuten, dass wir im Super Cup vertreten sind, das wäre ein wichtiger Meilenstein in Europa. Siege in Europa führen zu Selbstvertrauen und Glauben an die eigene Stärke."

Gianluigi Buffon im Steckbrief

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
ITA

Serie A, 16. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.