Lazio-Boss sauer auf Klose

SID
Donnerstag, 26.09.2013 | 09:15 Uhr
Miroslav Klose (l.) könnte nach der Meinung seines Präsidenten ruhig öfter in Italien bleiben
© getty
Advertisement
Serie A
Inter Mailand -
Udinese
Serie A
FC Turin -
Neapel
Serie A
AS Rom -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
CFC Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Serie A
Benevento -
SPAL
Serie A
Atalanta -
Lazio
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Serie A
Cagliari -
Florenz
Serie A
Lazio -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Serie A
Juventus -
AS Rom

Die häufigen Reisen von Miroslav Klose zu Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt nach München nerven Claudio Lotito. Der Präsident von Lazio Rom findet, dass die eigenen Klub-Ärzte so nicht gewürdigt würden.

"Es ist nicht so, dass die Lazio-Ärzte nichts wert seien. Wie lange geht er schon nach Deutschland, um sich wegen dem Fuß behandeln zu lassen? Das Problem wurde dennoch nicht gelöst", sagte Lotito der Zeitung "Corriere dello Sport".

Klose hat seit geraumer Zeit immer wieder Probleme mit kleineren Verletzungen. Am Mittwoch fehlte Klose den Römern auch beim 3:1-Sieg in der Liga gegen Catania Calcio.

Der 35-Jährige plagt sich derzeit mit einer Entzündung im Fuß herum. Deshalb reiste er diese Woche erneut zu Dr. Müller-Wohlfahrt, der Arzt der deutschen Nationalmannschaft und des FC Bayern ist.

Miroslav Klose im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung