Boateng entscheidet die Supercoppa

SID
Samstag, 06.08.2011 | 15:48 Uhr
Kevin-Prince Boateng geht in seine zweite Saison mit dem AC Milan
© Getty
Advertisement
Serie A
Inter Mailand -
Udinese
Serie A
FC Turin -
Neapel
Serie A
AS Rom -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
CFC Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Serie A
Benevento -
SPAL
Serie A
Atalanta -
Lazio
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Serie A
Cagliari -
Florenz
Serie A
Lazio -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Serie A
Juventus -
AS Rom

Meister AC Milan hat den italienischen Supercup gegen Erzrivale Inter Mailand gewonnen. Matchwinner in Peking war Ex-Bundesliga-Profi Kevin-Prince Boateng.

Kevin-Prince Boateng hat dem AC Milan den ersten Titelgewinn der Saison beschert. Der frühere Bundesliga-Profi erzielte den 2:1-Siegtreffer des italienischen Meisters gegen Vize Inter Mailand im Supercup vor rund 70.000 Zuschauern im Pekinger Nationalstadion.

Es war Milans sechster Supercoppa-Titel insgesamt.

Der Meister agierte im gewohnten 4-3-1-2-System mit Boateng hinter den Spitzen Zlatan Ibrahimovic und Robinho. Inters neuer Trainer Gian Piero Gasperini schickte sein Team dagegen in einem ungewöhnlichen 3-5-2 auf den Platz mit Walter Samuel, Cristian Chivu und Andrea Ranocchia in der Defensive. Im Sturm agierte Neuzugang Ricardo Alvarez neben Superstar Samuel Eto'o.

Wesley erzielt die Führung

Die erste ganz große Chance hatte Milan. Doch Robinho schoss frei vor Julio Cesar über den Querbalken. Das erste Tor erzielte dagegen Inter. Nach einem Foul von Gennaro Gattuso an Eto'o zirkelte Wesley Sneijder den Ball mit viel Gefühl in die obere linke Ecke (22.).

Kurz vor der Pause hatte Ibrahimovic den Ausgleich auf dem Kopf, doch der Schwede traf nur den Pfosten.

Ibrahimovic und Boateng treffen

In der 60. Minute konnte Ibrahimovic dann nicht mehr viel falsch machen. Clarence Seedorf flankte ihm den Ball mustergültig auf den Kopf und Milans Torjäger verwandelte aus kurzer Distanz zum Ausgleich.

Kurz darauf brachte Milan-Coach Massimiliano Allegri Pato für Robinho und der leistete die Vorarbeit zum Siegtreffer. Der Brasilianer schloss einen Konter selbst ab, traf aber nur den Pfosten. Den Abpraller verwertete Boateng aus zentraler Position (69.). Milan kontrollierte die Partie im weiteren Verlauf, ein Treffer von Eto'o in der Nachspielzeit wurde wegen Abseitsstellung des Kameruners nicht anerkannt.

Spielplan der Serie A

 

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung