Fussball

Lyon: Ghezzal und Tolisso werden bestraft

Von SPOX
Rachid Ghezzal und Corentin Tolisso flogen gegen St. Etienne vom Platz

Der Präsident von Olympique Lyon, Jean-Michel Aulas, hat sich im vereinseigenen TV-Sender über die Rot-Sünder Rachid Ghezzal und Corentin Tolisso geäußert. Diese wurden nach einer Rudelbildung während der 0:2-Niederlage gegen Saint-Etienne des Platzes verwiesen und hätten nun "harte Strafen" zu befürchten.

"Bruno Genesio hatte die beiden eigens darauf hingewiesen, die Regeln zu akzeptieren. Wenn man vom Platz gestellt wird, schadet man nicht nur sich selbst, sondern dem ganzen Team", so der Präsident. Nach einem Gespräch mit dem Trainer hätten die beiden entschieden, "dass wir sie finanziell bestrafen, so wie das in England die Regel ist". Aulas weiter: "Wenn man ein Profifußballer ist und viel Geld verdient, dann muss man auch eine der Reaktion angemessene Strafe akzeptieren."

In der Liga steht Lyon momentan nur auf dem vierten Tabellenplatz, welcher zur Teilnahme an der Europa League berechtigt. Der Rückstand auf die Champions-League-Ränge beträgt aktuell zwölf Punkte, wobei Olympique noch ein Spiel in der Hinterhand hat.

Erlebe die Ligue 1 Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Alle Infos zu Olympique Lyon

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung