Fussball

Monaco trifft weiter - Paris dreht spät auf

Von SPOX
Falcao (l.) erzielte zwei Treffer gegen Nizza

Am 23. Spieltag der Ligue 1 hat der AS Monaco dem punktgleichen Verfolger aus Nizza eine bittere Pleite zugefügt. Julian Draxler konnte mit Paris Saint-Germain einen knappen Erfolg einfahren. Olympique Marseille hatte den Spieltag bereits am Freitag mit einer Niederlag eröffnet.

AS Monaco - OGC Nizza 3:0 (0:0)

Tore: 1:0 Germain (47.), 2:0 Falcao (60.), 3:0 Falcao (81.)

  • Monaco schießt auch Nizza ab. Die Gäste legten zwar gut los, dann riss Monaco die Partie aber mehr und mehr an sich. Der Tabellenführer hatte mehr vom Spiel, die sonst so treffsichere Offensive kam aber gegen gut stehende Gäste in der ersten Halbzeit nur zu einem Torschuss, weshalb das 0:0 zur Pause durchaus in Ordnung war.
  • Nach der Pause bot sich den Zuschauern ein anderes Bild. Die Monegassen kamen furios aus der Kabine und hatten einige Chancen. Valere Germein nutzte eine davon und köpfte zum verdienten Führungstreffer (47.) ein. Nur wenig später legte Toptorjäger Falcao nach einer schönen Kombination das 2:0 (60.) nach.
  • Nizza steckte nicht auf und suchte bei seinen Offensivbemühungen vor allem Mario Balotelli. Der Italiener agierte aber weitgehend glücklos und Falcao machte in der Schlussphase mit dem 3:0 den Deckel drauf (81.).
  • Monaco hat in jedem der letzten 17 Ligaspiele getroffen und sechs der letzten acht Aufeinandertreffen mit Nizza in der Ligue 1 gewonnen. Die Gäste mussten die erste Niederlage nach zehn ungeschlagenen Spielen in Folge hinnehmen.

FC Metz - Olympique Marseille 1:0 (0:0)

Tor: 1:0 Jouffre (82.)

EA Guingamp - SM Caen 0:1 (0:0)

Tor: 0:1 Karamoh (90.+2)

OSC Lille - FC Lorient 0:1 (0:0)

Tor: 0:1 Aliadiere (49.)

Dijon FCO - Paris Saint-Germain 1:3 (1:1)

Tore: 0:1 Lucas (29.), 1:1 Tavares (31.), 1:2 Silva (81.), 1:3 Cavani (84.)

  • PSG gewinnt auch das vierte Aufeinandertreffen gegen Dijon in der Ligue 1. Dabei tat man sich lange Zeit schwer. Lucas Führungstor hielt 120 Sekunden, ehe Julio Tavares postwendend ausgleichen konnte. PSG hatte deutliche Feldvorteile, konnte diese aber selten in hochkarätigen Torchancen ummünzen.
  • Mit dem Treffer zum 3:1 setzte Cavani seine unglaubliche Torquote fort. Es war bereits der 22. Saisontreffer des Uruguayers im 23. Spiel. Damit hielt auch Paris' Serie von 23 ungeschlagenen Spielen gegen Aufsteiger.
  • Julian Draxler spielte eine unauffällige Partie für den Serienmeister, nachdem er in seinen Anfangswochen regelmäßig im Fokus stand. Der Neuzugang agierte über 90 Minuten mehr oder weniger glücklos.
  • Es war ein ganz wichtiger Erfolg für PSG. Nachdem der AS Monaco Nizza schlug, liegt man jetzt drei Punkte hinter den Monegassen auf dem zweiten Tabellenplatz. Dijon befindet sich nach der Niederlage mitten im Abstiegskampf. Ein Punkt trennt den FCO von den Abstiegsrängen.

Girondins Bordeaux - Stade Rennes 1:1 (0:0)

Tore: 1:0 Menez (56.), 1:1 Gourcuff (69.)

Montpellier - SC Bastia 2:1 (1:1)

Tore: 1:0 Mounie (17.), 1:1 Crivelli (34.), 2:1 Mounie (64.)

Rote Karte: Djiku (90.+2/Bastia)

FC Toulouse - SCO Angers 4:0 (0:0)

Tore: 1:0 Delort (49.), 2:0 Braithwaite (56./FE), 3:0 Trejo (69.), 4:0 Toivonen (89.)

FC Nantes - AS Nancy 0:2 (0:0)

Tore: 0:1 Dia (50.), 0:2 Cetout (64.)

Rote Karten: Harit (90.+1/Nantes), Muratori (90.+1/Nancy)

AS Saint-Etienne - Olympique Lyon 2:0 (2:0)

Tore: 1:0 Monnet-Paquet (9.), 2:0 Hamouma (22.)

Gelb-Rote Karte: Ghezzal (90.+1/Lyon)

Rote Karten: Lemoine (90.+2/St. Etienne), Tolisso (90.+2/Lyon)

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung