Fussball

Medien: Absurdes Preisschild für Wimmer

Von SPOX
Kevin Wimmer wechselte 2015 zu Tottenham Hotspur

Die Tage von Kevin Wimmer bei den Tottenham Hotspur sind offenbar gezählt. Mauricio Pocchettino möchte seine Defensive stärken, davor soll aber noch der Ex-Kölner von der Gehaltsliste gestrichen werden. Dabei könnte den Spurs ein absurd hohes Preisschild in die Quere kommen.

Wie die Sun berichtet, möchten die Verantwortlichen um Daniel Levy Kevin Wimmer verkaufen, um ihrem Trainer einen veritablen Neuzugang für die Innenverteidigung zu ermöglichen. Allerdings verlangen die Spurs dem Vernehmen nach rund 23 Millionen Euro.

Wimmer wechselte vor zwei Jahren für nicht mal sechs Millionen Euro an die White Hart Lane und stand seitdem in nur 13 Premier-League-Spielen in der Startelf.

Erlebe die Premier League bei DAZN im LIVE-Stream. Hol dir deinen Gratismonat!

Vor allem in der vergangenen Spielzeit kam er mit insgesamt nur zehn Einsätzen nicht über die Rolle eines Ergänzungsspielers hinaus.

Seinen Marktwert konnte der Österreicher also nicht steigern. Der Tageszeitung zufolge ging bei Tottenham noch kein Angebot ein. Sollte sich doch ein Abnehmer finden, wäre Wimmer teuerster Österreicher aller Zeiten. Aktuell ist das noch Aleksandar Dragovic mit 18 Millionen Euro.

Kevin Wimmer im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung