Premier-League-Saison 2017/18: Spielplan, Start, Daten, Livestream, Übertragung & Teams

Von SPOX
Donnerstag, 06.07.2017 | 13:20 Uhr
Die Premier League steht vor einer spannenden Saison 2017/18
© getty
Advertisement
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)

Die Premier-League-Saison hat ihren Spielplan für die Saison 2017/18 veröffentlicht. Am 12. August beginnt die Jagd auf Titelverteidiger FC Chelsea. Bis dahin hält uns die Premier League mit immer neuen Transfergerüchten und großen Deals in Atem. Hier findest Du alle wichtigen Daten, den Spielplan und Infos zu Livestreams auf DAZN. Dazu gibt's die wichtigsten Statistiken und Tabellen.

Wann startet die Premier-League-Saison 2017/18?

Die Saison 2017/18 ist die 26. Premier-League-Saison und beginnt am 12. August. In der Premier League gibt es, im Gegensatz zu Deutschland, keine Winterpause, deshalb wird auch der komplette Januar für Spiele genutzt. Der 38. und letzte Spieltag der Premier League findet am 13. Mai 2018 statt.

Schon vor dem Start der Premier League wird die Saison in England traditionell mit dem Community Shield, vergleichbar mit dem deutschen Supercup, eröffnet. Das Duell zwischen Meister FC Chelsea und FA-Cup-Sieger FC Arsenal findet bereits am 6. August statt. Anpfiff ist um 17.00 Uhr im Londoner Wembley Stadion.

DatumEvent
6. August 2017Community Shield
12. August 2017Start Premier-League Saison 2017/18
13. Mai 201838. Spieltag der Saison 2017/18

Wie sieht der Spielplan der Premier League aus?

Die Premier League hat ihren Spielplan für die Saison 2017/18 am 14. Juni veröffentlicht. Der Meister FC Chelsea eröffnet die Spielzeit mit einem Heimspiel gegen den FC Burnley. Das klangvollste Duell ist wohl die Partie des FC Arsenal gegen Leicester City, auch Manchester United gegen West Ham kann sich sehen lassen. Jürgen Klopps Liverpool tritt beim FC Watford an. David Wagners Huddersfield startet bei Crystal Palace ins Abenteuer Premier League.

Schon am 2. Spieltag kommt es zum Duell Meister gegen Vize-Meister. Tottenham empfängt Chelsea im Wembleystadion. Am 4. Spieltag trifft dann Jürgen Klopp mit Liverpool auf Manchester City und Pep Guardiola. Das erste deutsche Trainerduell in der Premier League findet am Wochenende rund um den 28. Oktober statt, dann empfängt Klopp seinen Trauzeugen Wagner mit Huddersfield an der Anfield Road.

Der 1. Spieltag der Premier League im Überblick

Die Premier-League-Saison 2017/18 beginnt erstmals an einem Freitag - im Emirates zu London empfängt der FC Arsenal zum Auftakt Leicester City. Der erste Double-Header am Sonntag ist für Newcastle gegen Tottenham und Manchester United gegen West Ham reserviert.

DatumUhrzeitHeimteamAuswärtsteam
Fr, 11.8.20.45 UhrArsenalLeicester
Sa, 12.8.13.30 UhrWatfordLiverpool
Sa, 12.8.16 UhrChelseaBurnley
Sa, 12.8.16 UhrCrystal PalaceHuddersfield
Sa, 12.8.16 UhrEvertonStoke
Sa, 12.8.16 UhrSouthamptonSwansea
Sa, 12.8.16 UhrWest BromBournemouth
Sa, 12.8.18.30 UhrBrightonManchester City
So, 13.8.14.30 UhrNewcastleTottenham
So, 13.8.17 UhrManchester UnitedWest Ham

Der komplette Spielplan der Premier League!

Der Spielplan des FC Arsenal!

Der Spielplan des FC Liverpool!

Premier League live auf DAZN

In Deutschland kann die Premier League nur online live verfolgt werden. Der Streamingdienst DAZN hat seit der Saison 2016/17 die exklusiven Rechte für die Premier League. Dabei wird je eine Partie pro Anstoß-Block live gezeigt. Zudem können alle Spiele im Re-Live ab 0.00 Uhr des Folgetages angesehen werden. Darüber hinaus bietet "das Netflix des Sports" auch Highlight-Clips aller Spiele an. DAZN kostet 9,99 Euro im Monat und verfügt neben der Premier League über zahlreiche weitere Fußball-Angebote sowie Darts, Spitzentennis der WTA oder auch ausgewählte Handball-Highlights. Der Livestream kann darüber hinaus in einem Gratismonat getestet werden.

Welche Deutschen spielen in der Premier League?

In der Saison 2017/18 spielen insgesamt 13 Deutsche in der Premier League. Am erfolgreichsten war in der vergangenen Saison Leroy Sane mit Manchester City, in der Abschlusstabelle konnten die Citizens den dritten Platz erreichen. Nur eine Position dahinter landeten Emre Can und Loris Karius mit dem FC Liverpool. Beim FC Arsenal sind gleich drei Deutsche aktiv. Mesut Özil und Shkodran Mustafi sind aktuelle Nationalspieler, Per Mertesacker spielte bis zum WM-Titel 2014 für Deutschland. Beim Überraschungsmeister von 2016, Leicester City, steht Torhüter Ron-Robert Zieler unter Vertrag. Abgestiegen ist dagegen Jan Kirchhoff mit dem AFC Sunderland.

Neu in die Premier League kommen durch den Aufstieg von Huddersfield Town gleich fünf deutsche Akteure. Michael Hefele, Chris Löwe, Christopher Schindler sowie Colin Quaner kommen aus Deutschland, Elias Kachunga besitzt neben der kongolesischen auch die deutsche Staatsbürgerschaft. Zudem steht mit Uwe Hünemeier bei Brighton and Hove Albion ein weiterer Deutscher im Kader eines Aufsteigers.

VereinSpielerPosition
Manchester CityIlkay GündoganMittelfeld
Manchester CityLeroy SaneAngriff
FC LiverpoolLoris KariusTor
FC LiverpoolEmre CanMittelfeld
FC ArsenalMesut ÖzilMittelfeld
FC ArsenalShkodran MustafiAbwehr
FC ArsenalPer MertesackerAbwehr
Leicester CityRon-Robert ZielerTor
Brighton & Hove AlbionUwe HünemeierAbwehr
Huddersfield TownMichael HefeleAbwehr
Huddersfield TownChris LöweAbwehr
Huddersfield TownChristopher SchindlerAbwehr
Huddersfield TownColin QuanerAngriff
Huddersfield TownElias KachungaAngriff

Welche deutschen Trainer sind in der Premier League tätig?

In der Saison 2017/18 sind zwei deutsche Trainer in der Premier League tätig. Jürgen Klopp geht beim FC Liverpool in seine dritte Saison als Trainer der Reds und spielt erstmals mit dem LFC in der Qualifikation zur Champions League. Nach Platz acht in seiner ersten Saison gelang in der vergangenen der Sprung auf Rang vier. Zudem hat Aufsteiger Huddersfield Town einen deutschen Übungsleiter. David Wagner ist seit dem 5. November 2015 Trainer der Terrier und führte sie nun erstmals in die Premier League. Dabei setzte sich Huddersfield in den Aufstiegs-Playoffs im Finale mit 4:3 im Elfmeterschießen gegen den favorisierten FC Reading durch.

Wer wurde Meister der Premier League 2016/17?

In der Saison 2016/17 hat sich der FC Chelsea zum fünften Mal den Premier-League-Titel und zum insgesamt sechsten Mal die englische Meisterschaft gesichert. Antonio Conte gelang es in seiner ersten Saison als Trainer der Blues direkt, die Londoner aus der Lethargie der Vorsaison, die mit Platz zehn abgeschlossen wurde, zu befreien. Die Meisterschaft sicherte sich Chelsea am 37. Spieltag vor den Tottenham Hotspur. Dritter wurde Manchester City, es folgten der FC Liverpool und der FC Arsenal.

Die Abschlusstabelle der Saison 2016/17

PlatzVereinTordifferenzPunkte
1FC Chelsea85:3393
2Tottenham Hotspur86:2686
3Manchester City80:3978
4FC Liverpool78:4276
5FC Arsenal77:4475
6Manchester United54:2969
7FC Everton62:4461
8FC Southampton41:4846
9AFC Bournemouth55:6746
10West Bromwich Albion43:5145
11West Ham United47:6445
12Leicester City48:6344
13Stoke City41:5644
14Crystal Palace50:6341
15Swansea City45:7041
16FC Burnley39:5540
17FC Watford40:6840
18Hull City37:8034
19FC Middlesbrough27:5328
20AFC Sunderland29:6924

Wer wurde Torschützenkönig der Premier League 2016/17?

Die meisten Tore der Saison 2016/17 erzielte Harry Kane von den Tottenham Hotspur. Trotz einer längeren Verletzungspause sicherte er sich den individuellen Titel mit 29 Toren. Damit verteidigte er seinen Titel aus der Vorsaison (25) und war erst der fünfte Spieler, dem dies gelang. Zudem war Kane mit 36 Scorerpunkten (29 Tore, sieben Vorlagen) auch Topscorer der Premier League. Im Torschützen-Ranking folgen auf den Engländer Romelu Lukaku vom FC Everton und Alexis Sanchez vom FC Arsenal.

SpielerVereinTore
Harry KaneTottenham Hotspur29
Romelu LukakuFC Everton25
Alexis SanchezFC Arsenal24
Diego CostaFC Chelsea20
Sergio AgüeroManchester City20

Alle Meister der Premier League

Seit Einführung der Premier League ist Manchester United mit 13 Titeln Rekordmeister. Insgesamt krönten sich die Red Devils 20 Mal zum englischen Titelträger und sind auch in dieser Statistik alleiniger Rekordmeister. In der Premier League war der FC Chelsea mit fünf Meisterschaften nach Manchester United am häufigsten erfolgreich. Zudem konnten der FC Arsenal (drei), Manchester City (zwei), die Blackburn Rovers und Leicester City (je ein Titel), den Siegerpokal in die Höhe recken.

SaisonMeister
1992/93Manchester United
1993/94Manchester United
1994/95Blackburn Rovers
1995/96Manchester United
1996/97Manchester United
1997/98FC Arsenal
1998/99Manchester United
1999/2000Manchester United
2000/01Manchester United
2001/02FC Arsenal
2002/03Manchester United
2003/04FC Arsenal
2004/05FC Chelsea
2005/06FC Chelsea
2006/07Manchester United
2007/08Manchester United
2008/09Manchester United
2009/10FC Chelsea
2010/11Manchester United
2011/12Manchester City
2012/13Manchester United
2013/14Manchester City
2014/15FC Chelsea
2015/16Leicester City
2016/17FC Chelsea
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung