FC Arsenal: Ex-Kapitän Tony Adams äußert Kritik zu Arsene Wenger

Adams: Kritik an Wengers Machtfülle

SID
Montag, 29.05.2017 | 21:27 Uhr
Tony Adams hat kein Verständnis für die Machtfülle, die Arsene Wenger bei Arsenal genießt
Advertisement
Premier League
Live
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Live
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Live
Southampton -
West Ham (Delayed)
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Premier League
Manchester City -
Everton
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Premier League
Manchester United -
Leicester
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Premier League
Chelsea -
Everton
Premier League
Liverpool -
Arsenal

Die Zukunft von Arsene Wenger beim FC Arsenal ist weiterhin unklar. Nach einer schlechten Saison werden die Kritiker immer mehr. Vor kurzem meinte der Franzose selbst, dass er im Laufe seiner Karriere zu jedem Klubs hätte wechseln können. Nun bezieht Ex-Arsenal-Kapitän Tony Adams Stellung zu dieser Aussage und schildert seine Sicht der Dinge.

"Er sagte 'Ich habe jedem Verein der Welt abgesagt'. Aber er wäre bestimmt nach einem Jahr bei Real Madrid entlassen worden. Er hätte wohl von Klub zu Klub gehen müssen", äußert Adams gegenüber dem Guardian Kritik. "Bei Arsenal hat er die Dominanz, der Vorstand unternimmt nichts und Arsene kann machen, was er will."

Adams glaubt deswegen auch, dass Wenger bei den Gunners bleiben wird: "Er verdient so viel Geld und kann machen, was er will. Ich glaube nicht, dass Arsene das aufgibt. Es ist wie eine Sucht."

Erlebe die Premier League live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Dabei fordert Adams auch etwas mehr Rücksicht auf die anderen Trainer im Verein: "Bei Arsenal verdient er neun Millionen Euro im Jahr - die Jugendtrainer bekommen lediglich 35.000 Euro. Chelseas Jugendtrainer erhalten 100.000 Euro. Also Arsene, nimm dir nur sieben Millionen und gib dem Rest eine Gehaltserhöhung."

Für Adams ist es unverständlich, was der Franzose mit so viel Geld anfangen will: "Es ist ja nicht so, als würde er ständig Partys mit seinen Freunden feiern. Er hat doch keine, außer ein paar Bekannten in Frankreich. Er tut mir sogar Leid."

Wenger verpasste in dieser Saison mit seiner Mannschaft zum ersten Mal die Qualifikation für die Champions League. Dafür gewannen die Gunners am Wochenende gegen den FC Chelsea den FA-Cup.

Alle News zum FC Arsenal

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung