Medien: Pep Guardiola hat ein Auge auf Top-Talente des FC Barcelona

Klaut Guardiola Barcas Jugendspieler?

Von Jan Menzner
Samstag, 27.05.2017 | 16:34 Uhr
Klaut Pep Guardiola Barcelonas Jugendspieler?
Advertisement
Premier League
Live
Man City -
Everton
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Premier League
Manchester United -
Leicester
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Premier League
Chelsea -
Everton
Premier League
Liverpool -
Arsenal

Große Aufregung beim FC Barcelona: Ex-Coach Pep Guardiola versucht offenbar, die Top-Talente aus Barcas Talentschmiede La Masia zu seinem neuen Verein Manchester City zu locken.

Nach übereinstimmenden Medienberichten soll Guardiola es auf die Barca-Youngster Pablo Moreno (15), Nico Gonzalez (15) and Ansu Fati (15) abgesehen haben. Im Falle einer Einigung müsste City nur eine sehr geringe Ausbildungsentschädigung an die Katalanen zahlen, jedoch keine Ablöse - dementsprechend wütend sind dort die Verantwortlichen. Die Sun berichtet sogar von einem "Krieg" zwischen den Klubs.

Erlebe die Premier League live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Die fraglichen Spieler gehören dabei zu Europas Elite: Pablo Moreno ist seit Jahren einer der Besten in seiner Altersklasse. Gleichzeitig arbeitet der Vater von Nico Gonzalez offenbar bereits selbst als Trainer in ManCitys Jugend-Akademie. Ansu Fati, der Dritte im Bunde, wurde bereits als der große neue Barca-Star für eine Post-Messi-Ära tituliert.

City darf keine englischen Jugendspieler verpflichten

Dass Manchester seinen Fokus auf die La-Masia-Spieler legt, ist auch einer Strafe geschuldet, die es Manchester untersagt, bis 2018 englische Jugendspieler zu verpflichten. Dies ist die Konsequenz für Citys unrechtmäßige Bemühungen, einen Elfjährigen (FC Everton) und einen 15-Jährigen (Wolverhampton Wanderers) unter Vertrag zu nehmen. Die beiden waren noch bei ihren jeweiligen Vereinen registriert und damit tabu für fremde Angebote.

Die spanische Sport sorgte zuletzt für Verwirrung, als sie vermeldete, Barca hätte den Angriff von Guardiola abgewehrt und alle Spieler würden weiterhin in Katalonien bleiben. Keiner der Klubs bestätigte dies jedoch und so scheint ein Wechsel weiterhin realistisch.

Pep Guardiola im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung