Fussball

West Ham bleibt hart im Fall Payet

Von Ben Barthmann
Dimitri Payet steht bei West Ham United vor dem Absprung

Dimitri Payet will weg, West Ham United gibt ihm die Chance allerdings nicht. Der Franzose muss wohl bleiben, ein weiteres Angebot von Olympique Marseille wurde abgelehnt. Das berichten englischen Medien.

Die Aussagen von Dimitri Payet bezüglich eines Wechsel im Winter trafen West Ham United eiskalt. Der Verein aus der Premier League reagierte allerdings konsequent und kündigte an, dem Franzosen einen Wechsel im Winter zu verweigern.

Nun lehnte man, so die Daily Mail, das zweite Angebot von Olympique Marseille ab. Rund 25 Millionen Euro betrug die Offerte wohl, die West-Ham-Eigner David Sullivan abschmetterte.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Payet will wohl nur zurück nach Frankreich zu OM, was den Hammers mögliche Zusatzeinnahmen erschwert.

Der Offensivspieler soll unter anderem Interesse beim FC Chelsea geweckt haben. Mindestens 50 Millionen Euro fordert der Klub wohl, um doch von seiner harten Linie abzurücken.

Vorerst muss Payet mit der U23 trainieren, nachdem Trainer Slaven Bilic nicht mehr auf ihn setzen wird.

Dimitri Payet im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung