Afobe: Wilshere weiß nicht, wie es weitergeht

Von SPOX
Montag, 23.01.2017 | 09:40 Uhr
Wilsheres Zukunft mit den Gunners ist scheinbar in der Schwebe
Advertisement
Premier League
Brighton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Newcastle
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Tottenham
Premier League
Swansea -
Liverpool
League Cup
Bristol City -
Man City
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Premier League
Tottenham -
Man United
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)

Die Zukunft des englischen Nationalspielers Jack Wilshere ist nach wie vor ungewiss. Aktuell ist der Mittelfeldstar vom FC Arsenal an den Premier-League-Rivalen AFC Bournemouth ausgeliehen. Diese Leihe endet im Sommer. Bournemouth möchte ihn gerne darüber hinaus halten, doch es gab noch keine Gespräche mit den Gunners, wo Wilsheres Vertrag im 2018 ausläuft.

Benik Afobe, Wilsheres Freund und Mannschaftskamerad in Bournemouth, verriet gemäß Daily Mail über einen möglichen Verbleib des einstigen Top-Talents an der Südküste: "Das ist eine Sache, über die er nachdenken muss. Um ehrlich zu sein: Ich glaube nicht, dass er selbst weiß, wie es weitergeht. Wir sprechen ständig darüber und er will einfach nur Woche für Woche spielen und dann am Ende der Saison schauen, was passiert."

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Wilshere hatte bei Arsenal jahrelang mit schweren Verletzungen zu kämpfen, ehe er sich vor dieser Saison zum Wechsel nach Bournemouth entschied, um dort regelmäßig Spielpraxis zu sammeln. "Das Wichtigste für ihn ist, dass er sein Selbstvertrauen zurückerlangt und verletzungsfrei bleibt. Seit wir Kinder waren, wollten wir immer nur spielen, weil es Spaß macht", so Afobe: "Diese Freude zu haben, ist die Hauptsache für einen Fußballer. Und ich glaube, dass Jack dies im Moment spürt."

Wilshere, der im vergangenen Sommer mit der englischen Nationalmannschaft an der EM in Frankreich teilnahm, absolvierte in dieser Saison 19 Ligaspiele für die Elf von Eddie Howe. 15-mal stand er dabei in der Startformation.

Alles zum FC Arsenal

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung