Berahino soll an Fitness arbeiten

Von SPOX
Montag, 21.11.2016 | 09:00 Uhr
Saido Berahino soll in Frankreich an seiner Fitness arbeiten
Advertisement
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Saido Berahino von West Bromwich soll in Frankreich an seinem Fitnesszustand arbeiten, ehe er wieder für den Erstligisten auflaufen darf. Zuletzt kam der Stürmer am 10. September zum Einsatz.

"Ich hatte ein gutes Gespräch mit unserem Trainer Tony Pulis und dem Management. Wir sind uns alle einig, dass es der beste Weg für mich ist", so Berahino. Noch vor einigen Wochen hatte Pulis verlauten lassen, der Engländer stehe "kurz vor einer Rückkehr".

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Im vergangenen Sommer lehnte West Brom eine Offerte der Tottenham Hotspur für den Stürmer ab. Berahino war davon wenig begeistert und kündigte daraufhin an, nie wieder für die Baggies unter dem damaligen Inhaber Jeremy Peace zu spielen. Mittlerweile wird der Klub allerdings von einer chinesischen Investorengruppe kontrolliert.

Saido Berahino im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung