Michael Owen ist von Jamie Vardy nicht überzeugt

Owen: "Vardy ist kein natürlicher Torjäger"

Von SPOX
Donnerstag, 03.11.2016 | 11:27 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Jamie Vardy war mit seinen Toren der Garant für Leicester Citys Sensationsmeisterschaft in der vergangenen Saison. Weil es in der laufenden Spielzeit noch hakt, häuft sich die Kritik am englischen Nationalstürmer. Nun meldete sich auch Michael Owen zu Wort.

"Selbst als er die Tore letzte Saison geschossen hat, hat er mich nicht als natürlicher Torjäger überzeugt", sagte Owen bei BT Sport pundit: "Er steuert mit seinen Laufwegen nichts bei."

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Zwar gestand der einstige Topstürmer ein, dass es verschiedene Arten von Angreifern gebe, doch habe Vardy letzte Saison einfach viel Fortune gehabt.

Owen: Vardy braucht Glück

"Er hat nie den Kopf oben, er schießt fast durch die Torhüter. Wenn du so ein Torjäger bist, brauchst du sehr viel Glück - manchmal hast du das dann und manchmal nicht", erklärte Owen: "Wenn du ein Power-Stürmer bist und dafür bei der Präzision einbüßt, musst du akzeptieren, dass du Glück brauchst."

Vardy schoss in der letzten Saison 24 Treffer, mit einer Serie von elf aufeinanderfolgenden Spielen mit Torerfolg stellte er einen neuen Premier-League-Rekord auf. In der bisherigen Saison traf der 29-Jährige lediglich zwei Mal.

Jamie Vardy im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung