ManUtd: Mkhitaryan hofft auf Neuanfang

Mkhitaryan: Hoffnung auf Neustart

Von SPOX
Freitag, 25.11.2016 | 09:20 Uhr
Advertisement
1. HNL
Fr20:00
Dinamo Zagreb -
Cibalia
International Champions Cup
Sa11:35
FC Bayern München -
AC Mailand
Premier League Asia Trophy
Sa12:00
West Bromwich -
Crystal Palace
CSL
Sa13:35
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Premier League Asia Trophy
Sa14:30
Leicester -
Liverpool
Premier League
Sa16:30
St. Petersburg -
Kasan
Club Friendlies
Sa17:00
SC Freiburg -
Feyenoord
Premier League
Sa18:30
Schachtjor Donezk -
Dynamo Kiew
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Macva
Super Cup
Sa20:30
Anderlecht -
Zulte Waregem
Serie A
Sa21:00
Vitoria -
Chapecoense
International Champions Cup
So00:05
Barcelona -
Juventus
International Champions Cup
So02:05
PSG -
Tottenham
CSL
So13:35
Shanghai Shenhua -
Beijing Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar

Nach dem 4:0-Sieg im Europa-League-Spiel gegen Feyenoord, in dem Henrikh Mkhitaryan eine Schlüsselrolle spielte, erhofft sich der Mittelfeldspieler einen Neustart bei Manchester United.

Seit seinem Wechsel im Juli von Borussia Dortmund auf die Insel war es am Donnerstagabend erst sein zweites Spiel von Anfang an unter Jose Mourinho.

Diese Gelegenheit, um auf sich aufmerksam zu machen, nutzte der 27-Jährige erfolgreich mit seinen Beteiligungen an sieben Torschüssen und drei kreierten Chancen.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Die anfänglichen Schwierigkeiten mit dem portugiesischen Coach sollen nun in Vergessenheit geraten.

"Es war ein Vergnügen, wieder zu spielen und von Beginn an dabei zu sein. Ich versuche, mein Bestes zu geben und es ist ein sehr gutes Ergebnis", zeigt sich Mkhitaryan freudig gegenüber BT Sport.

Daran will er nun anknüpfen: "Es war schwer, dem Team von der Seitenlinie zuzusehen, aber man muss leidenschaftlich bleiben und hart arbeiten. Ich hoffe, das war ein Neustart für mich."

Phil Jones über den Sieg

Auch für Mannschaftskamerad Phil Jones waren die drei Punkte verdient.

"Es war ein hartes Spiel, vor allem in der ersten Hälfte. Aber ich denke, wir waren besser in der zweiten Hälfte. Wir waren aggressiver im Pressing und haben vier Tore gemacht. Am Ende war es eine gute Vorstellung", freute er sich über den zweiten Tabellenplatz.

Die Mourinho-Elf liegt in der Gruppe A mit neun Punkten einen Zähler hinter Tabellenführer Fenerbahce.

Alle Infos zu Manchester United in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung