Miki und Rooney glänzen - Inter desolat

SID
Donnerstag, 24.11.2016 | 23:12 Uhr
Henrikh Mkhitaryan überzeugte beim Sieg von Manchester United
Advertisement
NBA
Mo19.02.
Erlebe den kompletten All-Star-Wahnsinn!
Primera División
Live
Real Betis -
Real Madrid
Serie A
Live
AC Mailand -
Sampdoria
Ligue 1
Live
Marseille -
Bordeaux
Superliga
Banfield -
Boca Juniors
League One
Blackburn -
Bury
Serie A
Lazio -
Hellas Verona
Primera División
Getafe -
Celta Vigo
Ligue 1
Troyes -
Dijon
Primera División
Leganes -
Real Madrid
Championship
Derby County -
Leeds
World Freestyle Masters
DAZN World Freestyle Masters
Indian Super League
Mumbai CIty -
NorthEast Utd
J1 League
Tosu -
Kobe
Ligue 1
Straßburg -
Montpellier
Championship
Hull -
Sheffield Utd
Primera División
La Coruna -
Espanyol
Primera División
Celta Vigo -
Eibar
Premier League
Leicester -
Stoke
Premier League
Liverpool -
West Ham
Championship
Preston -
Ipswich
Primera División
Real Madrid -
Alaves
Ligue 1
Toulouse -
Monaco
Serie A
Bologna -
CFC Genua
Premier League
Watford -
Everton
Primera División
Leganes -
Las Palmas
Championship
Fulham -
Wolverhampton
Ligue 1
Dijon -
Caen
Ligue 1
Guingamp -
Metz
Ligue 1
Lille -
Angers
Ligue 1
Nantes -
Amiens
Ligue 1
Rennes -
Troyes
Premier League
West Bromwich -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
FC Barcelona -
Girona
Serie A
Inter Mailand -
Benevento
Primeira Liga
Pacos Ferreira -
Benfica
Premier League
Brighton -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Southampton (DELAYED)
J2 League
Fukuoka -
Gifu
A-League
FC Sydney -
Sydney Wanderers
Primera División
Villarreal -
Getafe
Eredivisie
Ajax -
Den Haag
Serie A
Crotone -
SPAL
Eredivisie
Feyenoord -
PSV
Premiership
Aberdeen -
Celtic
Super Liga
Partizan -
Zemun
Ligue 1
Bordeaux -
Nizza
Serie A
Florenz -
Chievo Verona
Serie A
Sassuolo -
Lazio
Serie A
Hellas Verona -
FC Turin
Serie A
Sampdoria -
Udinese
Premier League
Man United -
Chelsea
Primera División
Bilbao -
Malaga
1. HNL
Rijeka -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Lyon -
St. Etienne
League Cup
Arsenal -
Man City
League Cup
Arsenal -
Man City (Rocket Beans)
First Division A
Lüttich -
Brügge
Serie A
Juventus -
Atalanta
Superliga
Kopenhagen -
Odense
Primera División
Valencia -
Real Sociedad
Primera División
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Serie A
AS Rom -
AC Mailand
Ligue 1
PSG -
Marseille
Primeira Liga
Portimonense -
FC Porto
Serie A
Cagliari -
Neapel
Premier League
Crystal Palace -
Tottenham
Primera División
Levante -
Real Betis
Cup
Akhisar -
Galatasaray
Cup
Akhisar -
Galatasaray (Türkisch)
Primera División
Espanyol -
Real Madrid
Coupe de France
Les Herbiers -
Lens
Primera División
Girona -
Celta Vigo
Copa Libertadores
Defensor -
Gremio
Coppa Italia
Juventus -
Atalanta
Coupe de France
Chambly -
Straßburg
Primera División
Getafe -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Valencia
Primera División
Malaga -
FC Sevilla
Coppa Italia
Lazio -
AC Mailand
Coupe de France
PSG -
Marseille
Primera División
Atletico Madrid -
Leganes
Primera División
Eibar -
Villarreal
Indian Super League
Bengaluru -
Kerala
Cup
Besiktas -
Fenerbahce
Cup
Besiktas -
Fenerbahce (Türkisch)
Primera División
Real Betis -
Real Sociedad
Premier League
Arsenal -
Man City
Primera División
Las Palmas -
FC Barcelona
Coupe de France
Caen -
Lyon
Primera División
Alaves -
Levante
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Ligue 1
Nizza -
Lille
Championship
Dundee United -
St. Mirren
Championship
Middlesbrough -
Leeds
Primeira Liga
FC Porto -
Sporting
J1 League
Kobe -
Shimizu
Primera División
Villarreal -
Girona
Serie A
SPAL -
Bologna
Championship
Nott´m Fortest -
Birmingham
Primera División
FC Sevilla -
Bilbao
Primera División
Leganes -
Malaga
Primera División
La Coruna -
Eibar
Championship
Wolverhampton -
Reading
Ligue 1
St. Etienne -
Dijon

Manchester United hat sich in der Europa League in Stellung für den Einzug in die K.o.-Phase gebracht. Die Mannschaft von José Mourinho gewann gegen Feyenoord Rotterdam mit 4:0 (1:0) und revanchierte sich für die Hinspiel-Niederlage (0:1) im September. Henrikh Mkhitaryan und Wayne Rooney überzeugten beim Sieg der Red Devils. Der RSC Anderlecht hat die vorzeitige Qualifikation für die K.o.-Phase der Europa League perfekt gemacht.

Der AS Rom mit Nationalspieler Antonio Rüdiger in der Startelf, aber ohne den verletzten Francesco Totti, machte derweil den vorzeitigen Einzug ins Sechzehntelfinale perfekt. Die Roma besiegte den tschechischen Meister Viktoria Pilsen mit 4:1 (1:1). Edin Dzeko (11./61./88.) und Diego Perotti (82.) erzielten die Treffer für den italienischen Tabellenzweiten, Rüdiger gab die Vorlage für das zweite Tor. Martin Zeman (18.) war der zwischenzeitliche Ausgleichstreffer gelungen.

Durch die Treffer von Kapitän Wayne Rooney (35.), Juan Mata (69.), eines Eigentores von Brad Jones (75.) und Jesse Lingard (90.+2) zogen die Red Devils in der Tabelle an Rotterdam vorbei und liegen vor dem letzten Gruppenspieltag als Zweiter auf Kurs. Der Ex-Dortmunder Henrikh Mkhitaryan stand bei ManUnited wieder in der Startelf, nachdem er bei den beiden vergangenen Premier-League-Spielen nicht einmal im Kader war. Er spielte stark, setzte gute Akzente (6 Torschüsse) und wurde im Anschluss an die Partie von den englischen Medien in den Himmel gelobt. Der aussortierte Weltmeister Bastian Schweinsteiger, der noch bei Manchester unter Vertrag steht, ist für den Europapokal nicht gemeldet.

Inter blamiert sich

Youri Tielemans (11.) hatte das von Ex-Nürnberg-Coach René Weiler trainierte Anderlecht zunächst in Führung gebracht, Ricardinho (15.) glich für Qäbälä per Elfmeter aus und hatte in der Schlussphase sogar die Chance zur Führung, verschoss aber den zweiten Strafstoß (72.). Qäbäläs Raschad Eyjubow (89.) kassierte kurz vor Schluss eine Gelb-Rote Karte. Massimo Bruno (90.) und Lukasz Teodorczyk (90.+4) sicherten Anderlecht letztlich den Einzug ins Sechzehntelfinale.

Die Nerazzurri vergaben eine 2:0-Halbzeitführung bei Hapoel Be'er Sheva und verloren mit 2:3. Mit nur drei Punkten aus fünf Spielen steht die Mannschaft von Trainer Stefano Pioli bereits als Letzter der Gruppe K fest. Inters Torhüter Samir Handanovic sah in der zweiten Hälfte die Gelb-Rote Karte (69.). Anthony Nwakaeme (71.) verwandelte den Foulelfmeter zum Ausgleich, Ben Sahar (90.+3) schoss in der Nachspielzeit den Siegtreffer.

Das bereits fürs Sechzehntelfinale qualifizierte Ajax Amsterdam sicherte sich dank eines 2:0 (1:0)-Sieges gegen Panathinaikos Athen den Sieg in der Gruppe G. Mit den deutschen Heiko Westermann und Amin Younes in der Startaufstellung feierte Ajax den vierten Sieg im fünften Spiel. Dank der Tore von Lasse Schone (40.) und Kenny Tete (50.) ist dem niederländischen Rekordmeister Rang eins nicht mehr zu nehmen.

Alle Ergebnisse der Europa League

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung