Mourinho wollte Valencia zu Real holen

Von SPOX
Donnerstag, 24.11.2016 | 21:34 Uhr
Jose Mourinho erhielt schlussendlich die Chance Antonio Valencia zu trainieren
Advertisement
Premier League
Huddersfield -
Chelsea
Premier League
Crystal Palace -
Watford (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Stoke (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Arsenal
Premier League
Liverpool -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Everton (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Man United -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Man City (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)

Manchester Uniteds Trainer Jose Mourinho verriet, dass er seinen jetzigen Schützling Antonio Valencia während seiner Zeit bei Real Madrid verpflichten wollte. Von United bekam er damals allerdings ein klare Absage, wie er MUTV erzählte.

"Ich habe versucht, Valencia vor ein paar Jahren zu verpflichten, als ich bei Real Madrid war", erzählte Mourinho. Unter der Führung des Portugiesen entwickelte sich der gelernte Offensivspieler bei Red Devils zum Rechtsverteidiger. Für The Special One war das schon vor einigen Jahren klar: "Auch wenn er zu der Zeit nicht als Rechtsverteidiger gespielt hat, wusste ich, dass er auf dieser Position phänomenal spielen könnte. United sagte mir aber: 'Keine Chance!'"

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Der Ecuadorianer gab am vergangenen Samstag beim 1:1-Unentschieden gegen Arsenal sein Comeback, nachdem er zuvor mit einem gebrochenen Arm pausieren musste. Seine gute Saisonform ist für den Trainer keine Überraschung: "Ich bin nicht verwundert über seine Leistungen. Er ist frei von Verletzungen geblieben, abgesehen von der Operation am Arm, die ihn nicht wirklich lange außer Gefecht gesetzt hat und ich konnte ihn fit halten, indem ich ihn in den Europa-League-Spielen schonen konnte."

"Ich glaube er ist der Rechtsverteidiger, der uns die besten Möglichkeiten im Spiel nach Vorne bringt", schwärmte der Portugiese.

Antonio Valencia im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung