Arsene Wenger versucht seine Stars von Verlängerung zu überzeugen

Wenger: "Özil und Sanchez am richtigen Ort"

Von SPOX
Freitag, 21.10.2016 | 17:08 Uhr
Mesut Özil und Alexis Sanchez sollen bei den Gunners verlängern
Advertisement
Premier League
West Ham -
Tottenham
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Premier League
Leicester -
Liverpool
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Premier League
Brighton -
Newcastle
Premier League
Arsenal -
West Brom
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Premier League
Chelsea -
Man City
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Brighton

Mit einem Hattrick sorgte Mesut Özil in der zweiten Hälfte beim 6:0-Sieg gegen Ludogorez Rasgrad in der Champions League für viel Aufsehen. Vor dem Spiel am Samstag gegen Middlesbrough (ab 16 Uhr im LIVETICKER) bestätigt Arsenals Trainer Arsene Wenger die fortlaufenden Gespräche über eine mögliche Vertragsverlängerung des Spielmachers.

Özils Vertrag läuft, genau so wie jener von Angreifer Alexis Sanchez, noch bis 2018. "Wir sind immer in Kontakt und das ist unser Wunsch. Mesut Özil ist 28 Jahre alt. Er ist in der besten Zeit seiner Karriere. Wir wollen, dass er auch in der Zukunft seinen Teil zum Erfolg des Klubs beiträgt", erklärte Wenger. Die beiden Superstars sieht er bei Arsenal genau richtig: "Sie wollen glücklich sein. Hier sind sie glücklich und ich glaube, sie sind am richtigen Ort."

Erlebe die Premier League live und auf Abruf auf DAZN

Der deutsche Nationalspieler gilt schon lange als der absolute Spielmacher der Gunners, in der Champions League stellte er auch seine neuen Torjäger-Qualitäten abermals unter Beweis. Sein Trainer ist über die mittlerweile sechs Saisontore sehr glücklich: "Er arbeitet sehr gut an seinem Abschluss im Training. Er konzentrierte sich lange Zeit auf seine Rolle als Vorbereiter, aber ich glaube, langsam kommt ihm der Gedanke 'vielleicht kann ich auch selber treffen.'"

Die Veränderung des 28-Jährigen ist für Wenger kein Problem: "Es gibt keinen Grund, wieso er nicht abschließen und treffen sollte. Hoffentlich hilft es ihm, am Mittwoch getroffen zu haben."

Alle Infos zum FC Arsenal

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung