Sporting lässt Klopp abblitzen

Von SPOX
Mittwoch, 27.07.2016 | 11:14 Uhr
Joao Mario wurde von Sporting vor Kurzem als unverkäuflich bezeichnet

Jürgen Klopp und der FC Liverpool haben eine beachtliche Summe für Joao Mario geboten, sind bei dessen Verein Sporting aber abgeblitzt. Das hat Marios Vater in portugiesischen Medien ausgeplaudert. Das gleiche Schicksal ereilte wohl auch Inter Mailand.

"Ich wurde darüber informiert, dass Sporting ein Angebot von Inter in Höhe von 35 Millionen Euro plus 10 Millionen Euro Bonuszahlungen abgelehnt hat", sagte Joao Mario Eduardo den Portuguese News. Aus Liverpool soll das Angebot 40 Millionen Euro hoch gewesen sein, auch das reichte dem Vizemeister offenbar nicht.

"Konkret wurde es nicht. Mein Sohn ist ein Profi und er weiß, dass er bei Sporting unter Vertrag steht", sagte Marios Vater, der seinen umworbenen Sohn zwar nicht berät, aber denoch in die Geschehnisse involviert ist. Deswegen weiß er auch, welchen Wert Mario für seinen Verein hat.

Verfolgt den FC Liverpool mit oder ohne Joao Mario live auf DAZN

Dieser soll angeblich bei knapp 60 Millionen Euro liegen. So hoch ist auch die Ausstiegsklausel, die in Marios Vertrag, der noch bis 2020 läuft, verankert ist. Schließlich gehörte der Mittelfeldmann in der vergangenen Saison zu den Leistungsträgern. Und auch sein Triumph mit Portugal bei der Europameisterschaft in Frankreich steigerte den Wert des 23-Jährigen.

Der FC Liverpool in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung